Lemon-Curd-Cupcakes

Lemon-Curd-Cupcakes
Rezept drucken
Zu den Cupcakes gibt es eine kleine Geschichte. Mein Mann hat heute eine Torte mit auf die Arbeit genommen zum Betriebsjubiläum und nachträglich zum Geburtstag. Füllung war mit Lemon-Curd... damit meine Kinder nicht traurig sind weil sie nichts von der Torte bekommen hab ich ihnen Cupcakes gemacht... Und der Rest Lemon-Curd freut sich heute auf mich zusammen mit Joghurt... Wer Lemon-Curd nicht selbst machen will bekommt ihn im gut sortierten Supermarkt
Portionen
10 Stück
Portionen
10 Stück
Lemon-Curd-Cupcakes
Rezept drucken
Zu den Cupcakes gibt es eine kleine Geschichte. Mein Mann hat heute eine Torte mit auf die Arbeit genommen zum Betriebsjubiläum und nachträglich zum Geburtstag. Füllung war mit Lemon-Curd... damit meine Kinder nicht traurig sind weil sie nichts von der Torte bekommen hab ich ihnen Cupcakes gemacht... Und der Rest Lemon-Curd freut sich heute auf mich zusammen mit Joghurt... Wer Lemon-Curd nicht selbst machen will bekommt ihn im gut sortierten Supermarkt
Portionen
10 Stück
Portionen
10 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Wir fangen an mit dem Lemon Curd, wer fertig kauft lässt den Schritt natürlich weg... Zitronen heiß waschen, abtrocknen, Schale abreiben und Saft auspressen. Ihr braucht 150 ml. Saft, Schale, Zucker, Eier und Stärke in einem Topf verrühren. Die Masse bei mittlerer Hitze unter rühren köcheln lassen bis sie dicklich wird... Dauert zwischen 5 und 10 min. In eine Schüssel füllen. Die Butter in Stückchen schneiden und nach und nach zugeben und so lange Rühren bis die Butter geschmolzen ist. In saubere Schraubgläser füllen, abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren... Wenn ihr ganz frische Eier verwendet beträgt die Haltbarkeit 2 Wochen.
  2. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Muffinform mit Papierförmchen bestücken.
  3. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Eier einzeln einarbeiten. Frischkäse zugeben. Mehl mit Backpulver und Natron mischen und zusammen mit Zitronenschale und Saft kurz unterrühren bis ihr einen glatten Teig habt.
  4. Teig auf die Förmchen verteilen und im heißen Ofen 20 min backen. Auskühlen lassen.
  5. Für das Frosting Butter mit Puderzucker weißcremig aufschlagen. Lemon Curd einrühren, danach den Frischkäse und bitte nur so lange rühren bis sich alles verbunden hat. Wenn ihr zu lange rührt wird das Frosting zu flüssig. Rettung:30 min Kühlschrank.
  6. Frosting in einen Spritzbeutel füllen und aufspritzen. Kühl aufbewahren.
Dieses Rezept teilen
 

Mandel-Marzipan-Zopf

Mandel-Marzipan-Zopf
Rezept drucken
Vorweg meine kleine knapp 2 jährige Tochter hatte total Spaß dabei den Zopf zu füllen und zu bearbeiten... Ich hab mir dazwischen gedacht oh je was wird das denn heute aber das Endergebnis war super. Geschmacklich sowieso... Was ich damit sagen will ist das bei einem Nusszopf wirklich nicht viel schief gehen kann. Ihr bekommt einen fluffig, saftigen Zopf der auch am nächsten tag noch super schmeckt. Wer kein Marzipan mag lässt das einfach weg.
Portionen
1 Zopf
Portionen
1 Zopf
Mandel-Marzipan-Zopf
Rezept drucken
Vorweg meine kleine knapp 2 jährige Tochter hatte total Spaß dabei den Zopf zu füllen und zu bearbeiten... Ich hab mir dazwischen gedacht oh je was wird das denn heute aber das Endergebnis war super. Geschmacklich sowieso... Was ich damit sagen will ist das bei einem Nusszopf wirklich nicht viel schief gehen kann. Ihr bekommt einen fluffig, saftigen Zopf der auch am nächsten tag noch super schmeckt. Wer kein Marzipan mag lässt das einfach weg.
Portionen
1 Zopf
Portionen
1 Zopf
Zutaten
Hefeteig
Füllung
Guss
Portionen: Zopf
Anleitungen
  1. Für den Hefeteig die Hefe mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl, Salz, Butter und Ei in einer Schüssel vermischen. Hefemilch zugeben und alles ca 4 min kneten. Abgedeckt ca 30 min an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  2. In der Zwischenzeit Mandeln mit Zucker, Zimt, Sahne, Ei und Amaretto verrühren. Marzipan in kleine Würfel schneiden und kühl stellen.
  3. Hefeteig nochmal durchkneten und auf bemehlter Fläche auf ungefähr Backblechgröße zu einem Rechteck ausrollen. Mandelfüllung auf der Teigplatte verteilen und mit Marzipanstücken bestreuen. Von der langen Seite her aufrollen. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  4. Teigrolle auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. In der Mitte längs durchschneiden und die Stränge übereinander legen. Bei diesem Schritt hatte Nele den meisten Spaß und ich stand kurz vorm verzweifeln. ☺☺☻☻
  5. Zopf im heißen Ofen ca 30 min backen. Bitte zum Ende hin mit Sichtkontakt... Falls er zu schnell dunkel wird mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
  6. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und den noch heißen Zopf damit bestreichen und trocknen lassen...
Dieses Rezept teilen
 

Neujahrsbrezel

Neujahrsbrezel
Rezept drucken
Eine Tradition am Neujahrsmorgen für die ich sehr gerne vor dem Rest der Familie aufstehe, es ist nämlich genauso toll wenn man vom Duft von frisch gebackenen Hefegebäck geweckt wird...Im Original findet ihr das Rezept bei Slava Steffens, meine Variante ist eine Abwandlung davon. Die Brezel ist mega fluffig und auch als vegane Variante super. ( vegan steht bei den Zutaten als Anmerkung). Falls ihr die Brezel nicht schafft an einem Tag zu essen, kein Problem auch am nächsten Tag ist sie super.
Portionen
1 große Brezel
Portionen
1 große Brezel
Neujahrsbrezel
Rezept drucken
Eine Tradition am Neujahrsmorgen für die ich sehr gerne vor dem Rest der Familie aufstehe, es ist nämlich genauso toll wenn man vom Duft von frisch gebackenen Hefegebäck geweckt wird...Im Original findet ihr das Rezept bei Slava Steffens, meine Variante ist eine Abwandlung davon. Die Brezel ist mega fluffig und auch als vegane Variante super. ( vegan steht bei den Zutaten als Anmerkung). Falls ihr die Brezel nicht schafft an einem Tag zu essen, kein Problem auch am nächsten Tag ist sie super.
Portionen
1 große Brezel
Portionen
1 große Brezel
Zutaten
Portionen: große Brezel
Anleitungen
  1. Milch mit dem Zucker, der Hefe und 1 el Mehl verrühren und 10 min gehen lassen. Vanillemark, Salz, Butter oder Margarine und Mehl zugeben und 5 min lang verkneten. Zu einer Kugel formen und abgedeckt 20 min gehen lassen.
  2. Teig abwiegen und in 3 gleich schwere Stücke teilen. Zu Strängen von 1 m Länge rollen und einen Zopf flechten. Den Zopf zu einer Brezel legen und auf ein Blech mit Backpapier drapieren. Zugedeckt nochmal 20 min gehen lassen. In dieser zeit den Ofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  3. Zopf entweder mit Ei oder Wasser bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Im heißen Ofen ca 35 min backen... Achtung backt bitte mit Sichtkontakt... Ich decke die Brezel nach ca 15 min mit Alufolie ab.
  4. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Rezept Hinweise

Schneidet die Brezel bitte wenn ihr sie warm genießt mit einem großen Riffelmesser, alles andere würde zu arg quetschen und den Eindruck erwecken das die Brezel speckig oder nicht durch ist.... Abgekühlt könnt ihr schneiden wie ihr  wollt.

Dieses Rezept teilen