Donauwellen-Käsekuchen

Donauwellen-Käsekuchen
Rezept drucken
Donauwelle oder Käsekuchen? Am besten beides... Dann seit ihr hier genau richtig... Ein, toller, saftiger Blechkuchen. Schokoladig,cremig mit Kirschen... Da gönnt man sich gerne ein Stück.
Portionen
1 tiefes Backblech
Portionen
1 tiefes Backblech
Donauwellen-Käsekuchen
Rezept drucken
Donauwelle oder Käsekuchen? Am besten beides... Dann seit ihr hier genau richtig... Ein, toller, saftiger Blechkuchen. Schokoladig,cremig mit Kirschen... Da gönnt man sich gerne ein Stück.
Portionen
1 tiefes Backblech
Portionen
1 tiefes Backblech
Zutaten
Boden
Portionen: tiefes Backblech
Anleitungen
  1. Die Zutaten für den Boden mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen und den Teig gleichmäßig darauf auswellen oder mit den Händen festdrücken.
  2. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen. Kirschen abtropfen lassen.
  3. Quark, Frischkäse, Zucker, Vanille, Eier, Puddingpulver, Grieß und Backpulver cremig rühren. Masse halbieren. Unter die eine Hälfte den Kakao und die flüssige Schokolade rühren.
  4. Die helle Quarkmasse auf dem Teigboden verstreichen. Die Schokomasse darauf verteilen. Es ist nicht schlimm wenn sich die Schokomasse etwas mit dem hellen Belag marmoriert. Zuletzt die Kirschen darauf verteilen.
  5. Im heißen Ofen 50 min backen. Auskühlen lassen, in Stücke schneiden und nach Bedarf mit Puderzucker bestäuben.
Dieses Rezept teilen
 

Käsekuchen ohne Boden mit Mandarinen

Käsekuchen ohne Boden mit Mandarinen
Rezept drucken
Ein schöner kleiner Kuchen wenn sich Kaffeebesuch ankündigt.... mein großer ist besonders dankbar dafür das der Kuchen ohne Boden und Rand ist, er gehört zu den Menschen die sich den Rand wegschneiden.... natürlich könnt ihr den Kuchen auch in ner 28-er Form backen, dazu einfach die Zutaten verdoppeln. Und wer keine Mandarinen mag, nimmt stattdessen Kirschen, Aprikosen, Pfirsich usw...
Portionen
20-er Springform
Portionen
20-er Springform
Käsekuchen ohne Boden mit Mandarinen
Rezept drucken
Ein schöner kleiner Kuchen wenn sich Kaffeebesuch ankündigt.... mein großer ist besonders dankbar dafür das der Kuchen ohne Boden und Rand ist, er gehört zu den Menschen die sich den Rand wegschneiden.... natürlich könnt ihr den Kuchen auch in ner 28-er Form backen, dazu einfach die Zutaten verdoppeln. Und wer keine Mandarinen mag, nimmt stattdessen Kirschen, Aprikosen, Pfirsich usw...
Portionen
20-er Springform
Portionen
20-er Springform
Zutaten
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Boden der Springform mit Backpapier bespannen. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter mit Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben. Quark, Frischkäse, Grieß, Orangensaft und Abriebunterrühren bis eine homogene, recht flüssige Masse entstanden ist.
  3. Teig in die vorbereitete Form füllen. Mandarinen abtropfen lassen und die Oberfläche damit belegen. Im heißen Ofen ca 40 min backen. Die Ofentür leicht öffnen und 30 min im Ofen etwas ruhen lassen.
  4. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und genießen.
Rezept Hinweise

Screenshot_2016-10-07-09-24-03_1

Dieses Rezept teilen
 

Bärlauchgnocchi mit Tomatensauce

Bärlauchgnocchi mit Tomatensauce
Rezept drucken
Diese Gnocchi sind einfach genial... sie halten nicht lange auf, schmecken frisch und einfach mega lecker... Im Herbst sind hier Kürbisgnocchi sehr beliebt aber im Frühling bietet sich Bärlauch einfach mehr als perfekt an... Allein schon durch die Farbe werden Frühlingsgefühle geweckt und schon die kleinsten können bei der Zubereitung helfen, selbstgemacht schmeckt halt doch am besten...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Bärlauchgnocchi mit Tomatensauce
Rezept drucken
Diese Gnocchi sind einfach genial... sie halten nicht lange auf, schmecken frisch und einfach mega lecker... Im Herbst sind hier Kürbisgnocchi sehr beliebt aber im Frühling bietet sich Bärlauch einfach mehr als perfekt an... Allein schon durch die Farbe werden Frühlingsgefühle geweckt und schon die kleinsten können bei der Zubereitung helfen, selbstgemacht schmeckt halt doch am besten...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Kartoffeln mit Schale je nach Größe in kochendem Salzwasser ca 20-25 garkochen. Abgießen, abschrecken, pellen und noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken.
  2. Bärlauch waschen,von großen Stielen befreien und grob hacken. Zusammen mit dem Ricotta pürieren. Parmesan reiben. Kartoffeln mit Parmesan, Bärlauchricotta, Mehl, Grieß, Eigelb, 1 tl Salz verkneten. Mit Pfeffer abschmecken. Wenn der Teig noch sehr klebrig ist etwas Grieß oder Mehl zugeben.
  3. Teig in 4 Teile teilen, auf bemehlter Arbeitsfläche Rollen mit 2,5 cm Durchmesser formen. Anschließend mit einem Messer in 3 cm große Stücke schneiden.
  4. In einem großen Topf Salzwasser aufkochen. Gnocchi ins siedende Wasser geben und ca 5 min garziehen lassen. Merke: fertige Gnocchis schwimmen nach oben. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.
  5. Für die Tomatensauce Zwiebel und Knoblauchzehe klein schneiden. Olivenöl in einem topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauchwürfel anschwitzen. Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten.Dose Tomaten mit Saft zugeben und etwas zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Zucker würzen und 10 min köcheln lassen.
  6. Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, die Gnocchi vorsichtig unter wenden in der Butter ca 5 min anbraten.
  7. Gnocchi mit Tomatensauce und nach Bedarf Parmesan servieren.
Dieses Rezept teilen