American-Cheesecake

American-Cheesecake
Rezept drucken
Mein Mann war letzte Woche in nem Burger Restaurant mit Kollegen und mir war klar was es da zum Dessert gab... American Cheesecake.... Sowas von logisch...Aber genauso klar ist das das zu Hause auch funktioniert... Und zwar mehr als einfach. Wichtig ist das die Oberfläche nicht reist. Das funktioniert durch 3 einfache Dinge. Nicht zu lange rühren das nicht zu viel Luft hinein kommt, backen bei geringer Temperatur und nur 3, mit einer Schale Wasser im Ofen.
Portionen
26cm Springform
Portionen
26cm Springform
American-Cheesecake
Rezept drucken
Mein Mann war letzte Woche in nem Burger Restaurant mit Kollegen und mir war klar was es da zum Dessert gab... American Cheesecake.... Sowas von logisch...Aber genauso klar ist das das zu Hause auch funktioniert... Und zwar mehr als einfach. Wichtig ist das die Oberfläche nicht reist. Das funktioniert durch 3 einfache Dinge. Nicht zu lange rühren das nicht zu viel Luft hinein kommt, backen bei geringer Temperatur und nur 3, mit einer Schale Wasser im Ofen.
Portionen
26cm Springform
Portionen
26cm Springform
Zutaten
Keksboden
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Für den Boden Kekse zerbröseln und zusammen mit der flüssigen Butter mischen. Den Boden der Springform mit Backpapier belegen und den Keksboden hineindrücken. Kühl stellen.
  2. Ofen auf 130 Grad Umluft/Heißluft vorheizen. Frischkäse mit Zucker, Vanille und saurer Sahne cremig rühren. Eier kurz einarbeiten. Flüssige Füllung auf den Keksboden gießen. Eine tiefes Backblech mit Wasser in den Ofen geben und die Springform auf dem Rost 70 min backen.
  3. Ofen einen Spalt öffnen und 30 min abkühlen lassen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen, mindestens 3 Stunden, besser über Nacht. Kühl aufbewahren.
  4. In Stücke schneiden und servieren.
Rezept Hinweise

Klassisch dazu ist Erdbeersauce. Dazu frische Erdbeeren mit etwas Puderzucker und Limettensaft pürieren, fertig.

Dieses Rezept teilen
 

Stracciatella-Guglhupf

Stracciatella-Guglhupf
Rezept drucken
Stracciatella wird hier geliebt als Joghurt, als Eissorte... Dann funktioniert das natürlich auch im Kuchen, und das denkbar einfach... Ohne Schnick-Schnackt, schnell gemacht, locker, saftig und lecker. Ihr müsst die Guglhupfform schön fetten, wirklich in jeder Ritze und als perfekte Sicherheit evtl noch ausmehlen oder Paniermehl ausstreuen. Und nicht sofort stürzen sondern erst, zumindest leicht abkühlen lassen.
Portionen
Guglhupfform 24 cm
Portionen
Guglhupfform 24 cm
Stracciatella-Guglhupf
Rezept drucken
Stracciatella wird hier geliebt als Joghurt, als Eissorte... Dann funktioniert das natürlich auch im Kuchen, und das denkbar einfach... Ohne Schnick-Schnackt, schnell gemacht, locker, saftig und lecker. Ihr müsst die Guglhupfform schön fetten, wirklich in jeder Ritze und als perfekte Sicherheit evtl noch ausmehlen oder Paniermehl ausstreuen. Und nicht sofort stürzen sondern erst, zumindest leicht abkühlen lassen.
Portionen
Guglhupfform 24 cm
Portionen
Guglhupfform 24 cm
Zutaten
Portionen: 24 cm
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Form fetten und ggf mehlen.
  2. Butter mit Zucker, Vanillezucker, Vanille und Salz cremig rühren. Eier nach und nach zugeben und kräftig unterschlagen.
  3. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit dem Joghurt zur Schaummasse geben. Zuletzt die Schokoraspel mit einem Teigspatel unterheben. Teig in die Form streichen und im heißen Ofen ca 50 min backen. Stäbchenprobe.
  4. Auskühlen lassen, stürzen und vollständig auskühlen lassen. Vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben.
  5. In Stücke schneiden und servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Vanille-Schoko-Waffeln

Vanille-Schoko-Waffeln
Rezept drucken
Kennt ihr das Beispiel beim Marmorkuchen? es gibt welche die lieben den hellen Teig und die anderen lieben den dunklen Teig. Und genau so war es gestern beim Waffel essen... Gibst du mir ein dunkles Herz? Ist also mal eine schöne Alternative zu klassischen Waffeln.
Portionen
ca 12 Waffeln
Portionen
ca 12 Waffeln
Vanille-Schoko-Waffeln
Rezept drucken
Kennt ihr das Beispiel beim Marmorkuchen? es gibt welche die lieben den hellen Teig und die anderen lieben den dunklen Teig. Und genau so war es gestern beim Waffel essen... Gibst du mir ein dunkles Herz? Ist also mal eine schöne Alternative zu klassischen Waffeln.
Portionen
ca 12 Waffeln
Portionen
ca 12 Waffeln
Zutaten
Portionen: 12 Waffeln
Anleitungen
  1. Eier mit Zucker, Vanille und Salz cremig aufschlagen. Mehl mit Puddingpulver und Backpulver mischen und zugeben. Ebenso Öl und Milch.
  2. Teig halbieren und unter die eine Hälfte den Kakao rühren. Waffeleisen vorheizen. Abwechselnd hellen und dunklen Teig aufs heiße Waffeleisen geben und nach und nach ausbacken.
  3. Nach Bedarf mit Puderzucker bestreut servieren.
Dieses Rezept teilen