Mariniert gebratener Tofu mit Wokgemüse und Kurkumareis

Mariniert gebratener Tofu mit Wokgemüse und Kurkumareis
Rezept drucken
Ich muss hier mal eine Lanze für Tofu brechen, zugegeben er schmeckt zum Teil ehrlich neutral aber schön eingelegt und danach gebraten wird es ehrlich lecker. Wokgemüse geht immer. Herrlich schnell und lecker. Kurkumareis besticht durch seine Farbe, ich finde Kurkuma ehrlich total gerne und ist ne tolle Variante zu normalem Reis.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Mariniert gebratener Tofu mit Wokgemüse und Kurkumareis
Rezept drucken
Ich muss hier mal eine Lanze für Tofu brechen, zugegeben er schmeckt zum Teil ehrlich neutral aber schön eingelegt und danach gebraten wird es ehrlich lecker. Wokgemüse geht immer. Herrlich schnell und lecker. Kurkumareis besticht durch seine Farbe, ich finde Kurkuma ehrlich total gerne und ist ne tolle Variante zu normalem Reis.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Chilisauce, Tomatenmark, Sojasauce und Kreuzkümmel verrühren. Tofu abtupfen und in ca 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In eine flache Auflaufform legen. Die Marinade darüber verteilen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Für den Reis. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Reis darin andünsten. Wasser aufgießen. Salz und Kurkuma zugeben, aufkochen und dann bei schwacher Hitze ziehen lassen bis der Reis gar ist. ca 20 min.
  3. Zwiebel, Knoblauch und Chili fein schneiden. Paprika waschen, putzen, vierteln und in Streifen schneiden. Möhren schälen, in Stifte schneiden. Lauch in Ringe schneiden. Zuckerschoten in rauten schneiden, Shiitake putzen,vierteln. Gemüsebrühe mit Sojasauce und Stärke mischen.
  4. In einem Wok das Öl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Chili anbraten. Paprika, Möhren, Lauch, Zuckerschoten und Pilze zugeben und 2-3 min unter Rühren braten. Vorbereitete Flüssigkeit aufgießen und weitere 5 min köcheln lassen. In den letzen Minuten Bambusschösslinge zugeben.
  5. Den Tofu mit Olivenöl in einer Pfanne, am besten Grillpfanne, von beiden Seiten braten. Dabei immer wieder die Marinade darüber schöpfen.
Dieses Rezept teilen
 

Puten-Zitronen-Spieße mit Erdnuss-Sauce

Puten-Zitronen-Spieße mit Erdnuss-Sauce
Rezept drucken
Denkbar einfach mit tollen Aromen, und das ohne Marinierzeit und Co... Ich liebe es wenn das Zitronen-Knoblauchöl auf die Spieße trifft, der Duft ist einfach genial...Muss dazu sagen das mein Mann kein Erdnuss Fan ist aber diese Sauce mag er sehr gern, auch die Anti-Kokos_Fraktion wird vom Kokosgeschmack nichts merken... Dazu gab es bei uns Jasminreis aus dem Reiskocher...
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Puten-Zitronen-Spieße mit Erdnuss-Sauce
Rezept drucken
Denkbar einfach mit tollen Aromen, und das ohne Marinierzeit und Co... Ich liebe es wenn das Zitronen-Knoblauchöl auf die Spieße trifft, der Duft ist einfach genial...Muss dazu sagen das mein Mann kein Erdnuss Fan ist aber diese Sauce mag er sehr gern, auch die Anti-Kokos_Fraktion wird vom Kokosgeschmack nichts merken... Dazu gab es bei uns Jasminreis aus dem Reiskocher...
Portionen
4 Portionen
Portionen
4 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Fleisch waschen, trocken tupfen und längs in 1-2 cm dicke Streifen schneiden. Jeweils 1-2 Streifen wellenförmig auf die Spieße aufspießen.
  2. Knoblauchzehen hacken und zusammen mit Zitronenschale und 3 el Olivenöl verrühren.
  3. Ofen auf 80 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. 2 el Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Spieße ca 4-5 min von allein Seiten braten. In eine Auflaufform geben mit Würzöl bepinseln und im Ofen warm stellen... ( durch das warmstellen wird das Fleisch in dem Fall nicht trocken sondern es wird aromatischer).
  4. Kokosmilch mit Sojasauce und Erdnussbutter unter Rühren aufkochen. Mit Honig, Curry und Kurkuma würzen und mit Salz abschmecken.
  5. Spieße mit Sauce und reis servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Fruchtiges Schweinefilet im Wok

Fruchtiges Schweinefilet im Wok
Rezept drucken
Gestern hatte ich ehrlich jede Menge zu tun, frisch kochen ist für mich trotzdem Pflicht. Wenn etwas schnell gehen muss dann ist der Einsatz von der Wok-Pfanne perfekt. Zartes Schweinefilet, frische Ananas, Frühlingszwiebeln und asiatische Aromen. da spielt der Reis eine Nebenrolle.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Fruchtiges Schweinefilet im Wok
Rezept drucken
Gestern hatte ich ehrlich jede Menge zu tun, frisch kochen ist für mich trotzdem Pflicht. Wenn etwas schnell gehen muss dann ist der Einsatz von der Wok-Pfanne perfekt. Zartes Schweinefilet, frische Ananas, Frühlingszwiebeln und asiatische Aromen. da spielt der Reis eine Nebenrolle.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Anleitungen
  1. Schweinefilet in dünne Streifen schneiden. Knoblauchzehen fein hacken. Austernsauce, Fleischstreifen und gehackten Knoblauch mischen. Wenn ihr möchtet könnt ihr das ganze auch schon am morgen oder Vorabend im Kühlschrank marinieren. Ist aber kein Muss.
  2. Ananas in mundgerechte Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden. Wok erhitzen. 2 El Öl hineingeben und das marinierte Fleisch auf 2 Portionen scharf anbraten und herausnehmen.
  3. Restliches Öl erhitzen. Ananas und Frühlingszwiebeln anbraten. Mit Sojasauce und Orangensaft ablöschen. Stärke in Gemüsebrühe anrühren, in den Wok geben und aufkochen. Fleisch dazu geben, heiß werden lassen und mit Chiliflocken abschmecken. Wir hatten dazu Basmatireis aus dem Reiskocher.
Dieses Rezept teilen