Nougat-Cheesecake mit Streuseln

Nougat-Cheesecake mit Streuseln
Rezept drucken
Mmmh... Was tolles für Schleckermäuler.. Herrlich cremig und lecker... Die Streusel und der Boden werden aus einem Teig gemacht... Für den nötigen Crunch in den Streuseln sorgen zusätzlich gehackte Mandeln... Probiert es mal..
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Nougat-Cheesecake mit Streuseln
Rezept drucken
Mmmh... Was tolles für Schleckermäuler.. Herrlich cremig und lecker... Die Streusel und der Boden werden aus einem Teig gemacht... Für den nötigen Crunch in den Streuseln sorgen zusätzlich gehackte Mandeln... Probiert es mal..
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Zutaten
Boden und Streusel
Füllung
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Als erstes Boden und Streusel zubereiten. Butter, Zucker, Mehl, Salz mit Händen zu Streuseln verarbeiten.
  2. Boden der Springform mit Backpapier bespannen. Die Hälfte der Streusel einfüllen und als Boden festdrücken. Unter die andere Hälfte die Mandeln kneten und kühl stellen. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  3. Für die Füllung den Nougat über warmen Wasserbad weich werden lassen. Butter mit Zucker und Vanille cremig rühren.
  4. Eier einzeln einarbeiten. Quark, Mascarpone, Nougat, Schokopuddingpulver zugeben und alles cremig rühren. In die Form füllen. Streusel darauf verteilen.
  5. Im heißen Ofen 70 min backen. Evtl nach Hälfte der Backzeit abdecken. In der Form vollständig auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und schlemmen.
Dieses Rezept teilen
 

Birnen-Crumble mit Spekulatius-Schoko-Creme

Birnen-Crumble mit Spekulatius-Schoko-Creme
Rezept drucken
Wie wäre es mit einer Idee fürs Weihnachtsdessert? Ich schmelze bei diesem Dessert dahin egal ob warm oder kalt... Am allerliebsten eingehüllt in eine Kuscheldecke vorm Holzofen. Soulfood vom feinsten. Leckeres, fruchtiges Kompott, Spekulatiuscreme und knusprige Streusel.... Oberlecker...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Birnen-Crumble mit Spekulatius-Schoko-Creme
Rezept drucken
Wie wäre es mit einer Idee fürs Weihnachtsdessert? Ich schmelze bei diesem Dessert dahin egal ob warm oder kalt... Am allerliebsten eingehüllt in eine Kuscheldecke vorm Holzofen. Soulfood vom feinsten. Leckeres, fruchtiges Kompott, Spekulatiuscreme und knusprige Streusel.... Oberlecker...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Birnenkompott
Spekulatius-Schoko-Creme
Streusel
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Birnen schälen, vierteln, entkernen, würfeln. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, Birnen, Zimtstange und Vanille zugeben. Mit Orangensaft ablöschen. Rühren und aufkochen bis sich der Zucker gelöst hat. Stärke mit etwas wasser anrühren. Kompott abbinden und mit der Zimtstange auskühlen lassen.
  2. Milch, Zucker, Spekulatiusgewürz und Schokopuddingpulver in einem Topf verrühren und aufkochen bis die Masse dicklich wird. Schokolade in Stücken zugeben und darin schmelzen lassen. Abkühlen lassen und die Mascarpone unterheben.
  3. Streuselzutaten mit den Händen verarbeiten.
  4. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. In ofenfeste Förmchen erst das Kompott, dann die Creme und dann die Streusel aufteilen. Im heißen Ofen ca 15 min goldbraun backen...
Dieses Rezept teilen
 

Rotweinkuchen-locker und saftig

Rotweinkuchen-locker und saftig
Rezept drucken
Für einige evtl ein Winterkuchen, für mich ein Dauerbrenner... Dieses Rezept ist locker und saftig und wenn man statt einem schweren Rotwein einen leichten roten Sommerwein verwendet dann ist das doch mehr als die halbe miete oder? Zimt geht bei mir das ganze Jahr, Vanille Schokoplättchen... Allein der Duft ist schon göttlich...
Rotweinkuchen-locker und saftig
Rezept drucken
Für einige evtl ein Winterkuchen, für mich ein Dauerbrenner... Dieses Rezept ist locker und saftig und wenn man statt einem schweren Rotwein einen leichten roten Sommerwein verwendet dann ist das doch mehr als die halbe miete oder? Zimt geht bei mir das ganze Jahr, Vanille Schokoplättchen... Allein der Duft ist schon göttlich...
Zutaten
Portionen: Gugelhupfform
Anleitungen
  1. Gugelhupfform gut fetten und bemehlen. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Eier trennen. Eiweiß mit 150g Zucker cremig schlagen aber nicht ganz steif, in etwa so wie eine Eiweißspritzglasur. Umfüllen. Butter mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker schön schaumig rühren bis die Butter heller wird. Eigelbe nach und nach einzeln unterrühren.
  3. Mehl, Kakao, Puddingpulver, Backpulver und Zimt mischen. Zur Butter-Ei-Mischung geben und zusammen mit dem Rotwein kurz unterrühren bis alles verbunden ist.
  4. Zuletzt geschlagenes Eiweiß und Schokoraspel unterheben. In die vorbereitete Form füllen und im heißen Ofen ca 45 min backen. Stäbchenprobe. Kurz in der Form abkühlen lassen, stürzen, abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen.
Dieses Rezept teilen