Schmand-Käsekuchen mit Zimt-Zucker-Kruste

Schmand-Käsekuchen mit Zimt-Zucker-Kruste
Rezept drucken
Ein traumhaft cremiger Käsekuchen mit leichtem Orangengeschmack. Die zimt-zucker Mischung wird noch 5 min gebacken und karamellisiert dadurch. Diese Kruste erinnert an eine Creme Brulee...Probiert es unbedingt aus... Der Kuchen ist bis jetzt immer gut angekommen...
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Schmand-Käsekuchen mit Zimt-Zucker-Kruste
Rezept drucken
Ein traumhaft cremiger Käsekuchen mit leichtem Orangengeschmack. Die zimt-zucker Mischung wird noch 5 min gebacken und karamellisiert dadurch. Diese Kruste erinnert an eine Creme Brulee...Probiert es unbedingt aus... Der Kuchen ist bis jetzt immer gut angekommen...
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Zutaten
Mürbeteig
Füllung
Zimt-Zucker-Kruste
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Die Butter in Würfel schneiden und mit den restlichen Mürbeteigzutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Boden der Backform mit Backpapier bespannen.
  3. Teig in die Form geben, dabei einen Rand von 4-5 cm hochziehen. Die Zutaten für die Füllung kurz verrühren, bis ihr eine homogene flüssige Masse habt. Füllung auf den Teigboden gießen.
  4. Im heißen Ofen 45 min backen. In der Zwischenzeit den braunen Zucker mit dem Zimt mischen. Nach Ende der Backzeit die Mischung gleichmäßig auf die Kuchenoberfläche streuen. Im heißen Ofen 5 weitere Minuten backen bis der Zucker karamellisiert. Ofen ausschalten Den Ofen leicht öffnen und dort 1 Stunde ruhen lassen. Danach unbedingt vollständig auskühlen lassen. Tipp.. Ich bereite Käsekuchen immer am Abend zu und lass ihn über Nacht komplett auskühlen. So wird er perfekt.
Dieses Rezept teilen
 

Kladdkaka mit Vanille-Tonka-Schmand

Kladdkaka mit Vanille-Tonka-Schmand
Rezept drucken
Ich kann nicht backen, dieser Satz zählt hier nicht... Denn dieser Kuchen gelingt wirklich jedem. Unser Ben wollte wissen was man in Schweden essen kann weil Freundinnen von ihm dort ihm Urlaub sind. Klar Fleischbällchen, Zimtschnecken, Mandeltorte kennt jeder hier... Kladdkaka oder Klebekuchen ist aber in ganz Schweden auch bekannt... Sehr schokoladig, außen knusprig, innen klebrig so soll es sein. Und das beste er geht turbo schnell... Vanilleeis, Sahne sind perfekt dazu... Ich hab mich für nen Schmand entschieden mit Tonkabohne und Vanille...
Portionen
24 cm Springform
Portionen
24 cm Springform
Kladdkaka mit Vanille-Tonka-Schmand
Rezept drucken
Ich kann nicht backen, dieser Satz zählt hier nicht... Denn dieser Kuchen gelingt wirklich jedem. Unser Ben wollte wissen was man in Schweden essen kann weil Freundinnen von ihm dort ihm Urlaub sind. Klar Fleischbällchen, Zimtschnecken, Mandeltorte kennt jeder hier... Kladdkaka oder Klebekuchen ist aber in ganz Schweden auch bekannt... Sehr schokoladig, außen knusprig, innen klebrig so soll es sein. Und das beste er geht turbo schnell... Vanilleeis, Sahne sind perfekt dazu... Ich hab mich für nen Schmand entschieden mit Tonkabohne und Vanille...
Portionen
24 cm Springform
Portionen
24 cm Springform
Zutaten
Kladdkaka
Vanille-Tonka-Schmand
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Butter schmelzen. Springform damit auspinseln.
  2. Eier mit Zucker und Vanille weißcremig aufschlagen. Flüssige Butter unterschlagen.
  3. Mehl mit Backkakao mischen, unterrühren. Teig in die Form geben und 20 min backen.
  4. Schmand mit Vanillezucker, Tonkabohne und Vanille aufschlagen.
  5. Kladdkaka schmeckt lauwarm am besten...
Dieses Rezept teilen
 

Flammkuchen italienische Art

Flammkuchen italienische Art
Rezept drucken
Ein tolles Gericht für den Sommer... Erinnert an Urlaub... Ich mag es total gerne wenn was auf den Tisch kommt was die Familienmitglieder am Tisch selbst fertig stellen... Die Tomaten werden auf dem Teig mit gebacken... Wer keine warmen Tomaten mag kann sie gerne auch erst zum Schluss auflegen...
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Flammkuchen italienische Art
Rezept drucken
Ein tolles Gericht für den Sommer... Erinnert an Urlaub... Ich mag es total gerne wenn was auf den Tisch kommt was die Familienmitglieder am Tisch selbst fertig stellen... Die Tomaten werden auf dem Teig mit gebacken... Wer keine warmen Tomaten mag kann sie gerne auch erst zum Schluss auflegen...
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen. 5 min gehen lassen. Zum Mehl und Öl geben. 1 TL Salz zugeben. Alles zu einem homogenen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 min gehen lassen.
  2. Ofen auf 225 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Teig in 8 Stücke teilen. Auf bemehlter Fläche dünn und längliche Fladen ausrollen.. Mit Schmand bestreichen. Tomaten vierteln und auf den Fladen verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen ca 12 min backen bis der Rand goldbraun ist.
  3. Nach dem backen mit Rucola, gezupften Parmaschinken, gehobeltem Parmesan und Balsamicocreme belegen.
Dieses Rezept teilen