Antipasti-Brotsalat

Antipasti-Brotsalat
Rezept drucken
Dieser lauwarme Salat ist der Hammer... Geröstet Brotwürfel, gebratene Zucchini, Halloumi-käse bei uns als Quietschekäse bekannt😂😂😂, Tomaten... Mariniert mit einem Dressing aus Pesto und Apfelessig... Das müsst ihr testen...perfekt als Resteverwertung... Das Brot sollte nämlich mindestens vom Vortag sein.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Antipasti-Brotsalat
Rezept drucken
Dieser lauwarme Salat ist der Hammer... Geröstet Brotwürfel, gebratene Zucchini, Halloumi-käse bei uns als Quietschekäse bekannt😂😂😂, Tomaten... Mariniert mit einem Dressing aus Pesto und Apfelessig... Das müsst ihr testen...perfekt als Resteverwertung... Das Brot sollte nämlich mindestens vom Vortag sein.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Brot und Halloumi in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten halbieren. Zucchini in 1-2 cm große Würfel scjneiden.
  2. Pesto mit Apfelessig in einer Schüssel verrühren. Brotwürfel in einer Pfanne ohne Fett ca 8 min von allen Seiten knusprig rösten. Umfüllen.
  3. Olivenöl in die Pfanne geben, halloumi anbraten. Zucchini zugeben und ca 5 min braten... Zucchini sollte noch leicht bissfest sein.
  4. Zucchini, Halloumi und Tomaten zu Dressing geben. Brotwürfel kurz untermischen. Anschließend sofort servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Panini Brötchen Tomate-Mozzarella

Panini Brötchen Tomate-Mozzarella
Rezept drucken
Darf ich vorstellen unser Mittagssnack von gestern... Paninibrötchen sind klasse. Außen knusprig innen, soft. Paninibrötchen schmecken eher würzig, kräftig also für alles deftige oder pur. Konfitüre finde zumindest ich dazu nicht ideal. Die Brötchen haben eine relative lange Gehzeit aber der Rest macht sich fast von alleine. Belegen könnt ihr nach Lust und Laune, wir haben uns entschieden für Pesto, Tomate, Mozzarella und Rucola
Portionen
8 Paninis
Wartezeit
2, 5 Stunden
Portionen
8 Paninis
Wartezeit
2, 5 Stunden
Panini Brötchen Tomate-Mozzarella
Rezept drucken
Darf ich vorstellen unser Mittagssnack von gestern... Paninibrötchen sind klasse. Außen knusprig innen, soft. Paninibrötchen schmecken eher würzig, kräftig also für alles deftige oder pur. Konfitüre finde zumindest ich dazu nicht ideal. Die Brötchen haben eine relative lange Gehzeit aber der Rest macht sich fast von alleine. Belegen könnt ihr nach Lust und Laune, wir haben uns entschieden für Pesto, Tomate, Mozzarella und Rucola
Portionen
8 Paninis
Wartezeit
2, 5 Stunden
Portionen
8 Paninis
Wartezeit
2, 5 Stunden
Zutaten
Paniniteig
Portionen: Paninis
Anleitungen
  1. Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde bilden, Hefe hineinbröckeln, Zucker darüberstreuen, 2 el lauwarmes Wasser in die Mulde geben. Hefe, Zucker und Wasser vorsichtig verrühren, etwas Mehl darüber geben und 10 min abgedeckt gehen lassen.
  2. 150 ml lauwarmes Wasser und Salz zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.
  3. Auf bemehlter Fläche den Teig in 8 Stücke teilen und zu länglichen Brötchen formen. Ich mache die Enden immer spitz und verdrehe sie leicht. Auf ein Blech mit Backpapier legen und ein letztes Mal 30 min gehen lassen. Ofen rechtzeitig auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  4. Im heißen Ofen 14 min backen. Die Paninis sind fertig wenn der Boden beim klopfen hohl klingt. Kurz auskühlen lassen. Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden. Rucola waschen und ggf halbieren.
  5. Brötchen durchschneiden. Mit Pesto bestreichen und mit Tomaten, Mozzarella und Rucola belegen.
Dieses Rezept teilen