Laugenkonfekt, Obazda, Kartoffelkäs

Laugenkonfekt, Obazda, Kartoffelkäs
Rezept drucken
Bayerischer Abend, 3 Rezepte auf einem Teller... Und auf keines davon möchte ich verzichten. mega lecker, immer gut für nen gemütlichen Abend...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Laugenkonfekt, Obazda, Kartoffelkäs
Rezept drucken
Bayerischer Abend, 3 Rezepte auf einem Teller... Und auf keines davon möchte ich verzichten. mega lecker, immer gut für nen gemütlichen Abend...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Kartoffelkäse
Laugenkonfekt
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Für den Obazda Camembert in kleine Stücke schneiden, zusammen mit Butter und Frischkäse mit einer Gabel gut zerdrücken bis alles verbunden ist. Mit der Zugabe der Milch tut ihr euch leichter, ist etwas kraft erforderlich aber ihr packt das. Mit Paprika, Salz und pfeffer abschmecken.
  2. Für den Kartoffelkäse Kartoffeln schälen und zusammen mit der Zwiebel zerdrücken. ( Kartoffelstampfer). Schmand und Sahne unterrühren und mit Salz und pfeffer abschmecken.
  3. Für das Konfekt Hefe ins das lauwarme Wasser bröckeln und 10 min arbeiten lassen. Zucker und salz zugeben. Mehl dazu sieben. Alles erst mit der Maschine gründlich verkneten und anschließend mit der Hand auf bemehlter Fläche durchkneten. Zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort eine halbe Stunde gehen lassen.
  4. Teig in 3 Teile teilen und jeweils zu einer Rolle formen. (ca 3 cm Durchmesser). Mit einer Teigkarte Stücke abstechen. (ca 3 cm) und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 15 min kühl stellen.
  5. 1 Liter Wasser aufkochen. Natron zugeben.Wasser muss heiß bleiben, aber nicht kochen. Ofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen. Die Teiglinge jeweils 30 Sekunden in der Lauge rundherum baden, Mit einer Schaumkelle herausnehmen und mit einem scharfen messer mittig einschneiden. Nach Wahl mit Salz oder kernen bestreuen. Im heißen Ofen 10-15 min mit Sichtkontakt backen.
  6. Obazda mit Zwiebeln servieren, Kartoffelkäse mit Schnittlauch.
Dieses Rezept teilen
 

Fischfrikadellen mit Wedges

Fischfrikadellen mit Wedges
Rezept drucken
Ich persönlich liebe ja Fisch in allen Varianten. Für Kinder ist es oft etwas schwieriger... Aber Fischstäbchen auf Dauer ist langweilig... Was bei Kindern auch super ist sind Frikadellen... Dazu Wedges und Dip und die Welt ist perfekt.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Fischfrikadellen mit Wedges
Rezept drucken
Ich persönlich liebe ja Fisch in allen Varianten. Für Kinder ist es oft etwas schwieriger... Aber Fischstäbchen auf Dauer ist langweilig... Was bei Kindern auch super ist sind Frikadellen... Dazu Wedges und Dip und die Welt ist perfekt.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Für die Wedges Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Kartoffeln waschen, schälen und in Spalten schneiden. Mit Öl und Gewürzen gut vermischen, auf ein Blech mit Backpapier geben und im heißen Ofen 35 min backen. Dabei 1 mal wenden.
  2. Für die Frikadellen Fisch waschen, trocken tupfen und würfeln. Fisch, Eier, Meerrettich und Zitronensaft mit einer Küchenmaschine oder Pürierstab zu einer glatten Masse zerkleinern. 5 el Semmelbrösel dazugeben, mit Salz und pfeffer würzen und alles gut vermischen. Masse ist sehr weich.
  3. Mit feuchten Händen ca 12 Frikadellen formen und in den restlichen Semmelbröseln wenden. 10 min einfrieren damit ihr es leicht beim braten habt.
  4. In der Zwischenzeit für den Dip Gurken fein würfeln. Kräuter hacken. Creme fraiche, Gurken und Kräuter mit Gurkensud verrühren und mit salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Frikadellen in einer Pfanne mit § el Öl von beiden Seiten jeweils ca 4 min braten. Mit Wedges und Dip anrichten.
Dieses Rezept teilen
 

Gulaschsuppe

Gulaschsuppe
Rezept drucken
Gulaschsuppe ist ein Allroundtalent. Egal ob als wärmendes Hauptgericht am Abend, als Partysuppe, als Mitternachtssnack... Gulaschsuppe geht immer.... Das Fleisch wird durch die lange Garzeit super zart. Für bessere Aromen benutze ich gerne einen Teil Rauchpaprika als Gewürz. Bei der Dosierung einer zarten Schärfe Piment D`Espelette.
Portionen
6 Personen
Portionen
6 Personen
Gulaschsuppe
Rezept drucken
Gulaschsuppe ist ein Allroundtalent. Egal ob als wärmendes Hauptgericht am Abend, als Partysuppe, als Mitternachtssnack... Gulaschsuppe geht immer.... Das Fleisch wird durch die lange Garzeit super zart. Für bessere Aromen benutze ich gerne einen Teil Rauchpaprika als Gewürz. Bei der Dosierung einer zarten Schärfe Piment D`Espelette.
Portionen
6 Personen
Portionen
6 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Fleisch in Ca 0,5 bis 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln fein würfeln.
  2. 3 el Öl in einem großen Topf erhitzen. Fleisch bei starker Hitze scharf anbraten. Salzen, pfeffern herausnehmen. Restliches Öl erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze ca 3 min anschwitzen. Tomatenmark und Paprikapulver zugeben und kurz anrösten. Fleisch zugeben und mit Tomatensaft und Brühe ablöschen. Aufkochen lassen und zugedeckt 75 min köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit Paprika und Kartoffeln waschen, putzen bzw schälen und in mundgerechte Stücke bzw Würfel schneiden. Nach ca 50 min Garzeit zur Suppe geben und darin garen.
  4. Nach Ende der Garzeit mit Piment d`Espelette abschmecken. Wem die Suppe zu dünn ist kann sie mit etwas angerührter Stärke andicken.
Dieses Rezept teilen