Grundrezept Pizzateig und Pizzasugo

Grundrezept Pizzateig und Pizzasugo
Rezept drucken
Heute lass ich euch mal ein Grundrezept da. Werde oft nach dem Rezept gefragt mit dem ich den Teig und die Sauce mache, hier ist es... Ich mach den Pizzateig immer morgens, und lager ihn bis zum Abend im Kühlschrank. Wenn ich Pizza zum Mittagessen möchte dann bereite ich ihn am Vorabend zu. Die Sauce ist ein Traum. Der Duft der allein beim kochen verströmt ist himmlisch... also auf geht's...
Grundrezept Pizzateig und Pizzasugo
Rezept drucken
Heute lass ich euch mal ein Grundrezept da. Werde oft nach dem Rezept gefragt mit dem ich den Teig und die Sauce mache, hier ist es... Ich mach den Pizzateig immer morgens, und lager ihn bis zum Abend im Kühlschrank. Wenn ich Pizza zum Mittagessen möchte dann bereite ich ihn am Vorabend zu. Die Sauce ist ein Traum. Der Duft der allein beim kochen verströmt ist himmlisch... also auf geht's...
Zutaten
Pizzateig
Pizzasugo
Portionen: Zutaten für 1 Blech
Anleitungen
  1. Mehl mit Salz mischen. Hefe hineinbröckeln, Wasser zugeben und alles mindestens 8 min kneten. Zu einer Kugel formen, in eine Schüssel geben, abdecken und in den Kühlschrank stellen. mindestens 6 Stunden.
  2. Für den Sugo Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Tomaten zugeben und mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Gewürze zugeben und 20 min offen köcheln lassen bis die Sauce sämig ist.
  3. Ofen auf 225 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Blech mit Backpapier belegen. Teig durchkneten. Auf blechgröße ausrollen. Runde Pizzen mit dem Handballen formen. Sugo darauf verteilen, nach Herzenslust belegen. Im heißen Ofen ca 25 min backen. TIPP: Ich bestreiche die Pizza mit Sugo 15 min vor, belege dann und backe 10 min fertig.
Dieses Rezept teilen
 

Gebackene Süßkartoffeln mit 3 Dips

Gebackene Süßkartoffeln mit 3 Dips
Rezept drucken
Ofenkartoffeln mit Kräuterquark gehen immer... Aber ihr müsst unbedingt mal die Variante mit Süßkartoffeln testen... Dazu gibt es dann kein Kräuterquark, die Süßkartoffel verträgt mehr...Wie wäre es mit einem Minzjoghurt, Mango-Curry-Dip oder Avocado Dip? Findet ihr alles hier... Die Süßkartoffel selbst braucht nur Alufolie zum garen und etwas Meersalz von Saldoro...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Gebackene Süßkartoffeln mit 3 Dips
Rezept drucken
Ofenkartoffeln mit Kräuterquark gehen immer... Aber ihr müsst unbedingt mal die Variante mit Süßkartoffeln testen... Dazu gibt es dann kein Kräuterquark, die Süßkartoffel verträgt mehr...Wie wäre es mit einem Minzjoghurt, Mango-Curry-Dip oder Avocado Dip? Findet ihr alles hier... Die Süßkartoffel selbst braucht nur Alufolie zum garen und etwas Meersalz von Saldoro...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Anleitungen
  1. Ofen auf 225 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Süßkartoffeln gut waschen und nass jeweils in Alufolie wickeln. Im heißen Ofen ca 50 min backen. In der Zwischenzeit die Dips zubereiten.
  2. Mango schälen. Fruchtfleisch vom Kern schneiden. Mit Kokosmilch, Piment, Curry und Limettensaft pürieren.
  3. Avocado längs halbieren. Fruchtfleisch auslöffeln, mit Knoblauch pürieren. Tomaten klein schneiden und untermischen. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Minze waschen und hacken. Zusammen mit dem Joghurt vermischen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen. Alufolie öffnen. Süßkartoffeln längs einschneiden. Mit Meersalz bestreuen und mit den Dips servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Polenta-Parmesan-Nocken mit Ofengemüse

Polenta-Parmesan-Nocken mit Ofengemüse
Rezept drucken
Ein locker, leichtes Vegetarisches Hauptgericht...Ofengemüse ist einfach genial... Sehr variabel und immer lecker... Die Polenta wird dank dem Parmesan lecker würzig und zu Nocken geformt auf dem Teller auch optisch toll... Falls doch mal Ofengemüse übrig bleibt schmeckt es auch kalt klasse, ähnlich wie Antipasti...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Polenta-Parmesan-Nocken mit Ofengemüse
Rezept drucken
Ein locker, leichtes Vegetarisches Hauptgericht...Ofengemüse ist einfach genial... Sehr variabel und immer lecker... Die Polenta wird dank dem Parmesan lecker würzig und zu Nocken geformt auf dem Teller auch optisch toll... Falls doch mal Ofengemüse übrig bleibt schmeckt es auch kalt klasse, ähnlich wie Antipasti...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Polentanocken
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Zwiebeln und Möhren schälen. Zucchini und Fenchel waschen und putzen. Pilze putzen und halbieren. Zwiebel in Spalten schneiden. Möhren in breite Stifte. Fenchel und Zucchini in grobe Stücke schneiden.
  2. Alles in einer großen Auflaufform mischen. Rosmarinzweige dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Olivenöl beträufeln. Im heißen Ofen 35 min backen und dazwischen ab und an umrühren.
  3. In der Zwischenzeit Polenta zubereiten. Dazu 600 ml Wasser mit dem Salz aufkochen. Polenta einrühren, aufkochen und anschließend bei niedriger Temperatur 20 min quellen lassen.
  4. Parmesan reiben und zusammen mit der Butter unter die Polenta rühren und weitere 5 min garen.
  5. Mit 2 Löffeln zu Nocken formen und mit dem Ofengemüse anrichten.
Dieses Rezept teilen