Maiskuchen mit Avocado-Tomaten-Salsa

Maiskuchen mit Avocado-Tomaten-Salsa
Rezept drucken
Hier musste ich meine Familie erstmal überzeugen. Maiskuchen? was soll das denn sein? die Vorfreude war nicht wirklich groß, aber die Begeisterung danach war umso größer... Lasst euch einfach mal überraschen, saftig und lecker. Avocado-Tomaten-Salsa passt perfekt dazu, bei uns zu sehr sehr vielem...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Maiskuchen mit Avocado-Tomaten-Salsa
Rezept drucken
Hier musste ich meine Familie erstmal überzeugen. Maiskuchen? was soll das denn sein? die Vorfreude war nicht wirklich groß, aber die Begeisterung danach war umso größer... Lasst euch einfach mal überraschen, saftig und lecker. Avocado-Tomaten-Salsa passt perfekt dazu, bei uns zu sehr sehr vielem...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Runde Springform 20 cm mit Backpapier bespannen.
  2. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Mehl, Polenta, Backpulver, 1 tl Salz, Frühlingszwiebeln und Mais in einer Schüssel verrühren.
  3. In einer zweiten Schüssel Eier, Buttermilch, Milch und Butter mit einem Schneebesen luftig schlagen. Eimischung zur Mehlmischung gießen und alles mit einem Holzlöffel verrühren bis ihr eine einheitliche Masse habt.
  4. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen 30 min backen.
  5. In der Zwischenzeit Avocado längs halbieren. Stein entfernen. Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale holen, in kleine Würfel schneiden und sofort mit dem Saft der Limette vermischen.
  6. Tomaten kreuzförmig einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken, häuten. Strunk und Kerne entfernen und klein würfeln. Zu der Avocado geben. Mit Olivenöl, salz, Pfeffer, und Piment abschmecken und im Kühlschrank bis zum servieren ziehen lassen.
  7. Zusammen anrichten. Maiskuchen schmeckt lauwarm und kalt.
Dieses Rezept teilen
 

Orientalische Bratlinge mit frischer Tomatensalsa

Orientalische Bratlinge mit frischer Tomatensalsa
Rezept drucken
Kichererbsen, Bulgur, Kreuzkümmel... Diese Bratlinge sind der Hit... Egal ob als Tellergericht wie in diesem Fall oder auch genial in einem Fladenbrot oder Pita Tasche. Schmecken warm und kalt. Bei uns gab es zusätzlich noch einen Minzjoghurt dazu. Joghurt, Minze, Limettensaft, Salz, Pfeffer...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Orientalische Bratlinge mit frischer Tomatensalsa
Rezept drucken
Kichererbsen, Bulgur, Kreuzkümmel... Diese Bratlinge sind der Hit... Egal ob als Tellergericht wie in diesem Fall oder auch genial in einem Fladenbrot oder Pita Tasche. Schmecken warm und kalt. Bei uns gab es zusätzlich noch einen Minzjoghurt dazu. Joghurt, Minze, Limettensaft, Salz, Pfeffer...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Bulgur mit dem Wasser aufkochen und 5 -10 min ausquellen lassen bis das Wasser aufgesaugt ist. abkühlen lassen. Kichererbsen abgießen, abwaschen und abtropfen lassen. Falls ihr die Haut der Kichererbsen entfernen wollt reibt ihr sie aneinander, dann löst sich die Haut. Müsst ihr aber nicht.
  2. Kichererbsen fein pürieren. Petersilie oder Koriander klein hacken. Zusammen mit dem Bulgur, Eier, Kreuzkümmel, Semmelbrösel zu den Kichererbsen geben, alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Mit feuchten Händen Kugeln von ca 35 g formen, leicht flachdrücken und 15 min kühl stellen.
  4. In der Zwischenzeit die Salsa zubereiten. Tomaten würfeln. Zwiebel in Würfel schneiden. Knoblauch und Kräuter hacken. Vermischen. Honig und Limettensaft zugeben und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken oder Piment abschmecken.
  5. Die Bratlinge von beiden Seiten in heißem Olivenöl ca 3-4 min goldbraun braten. Mit der Salsa anrichten.
Dieses Rezept teilen
 

Orientalischer Bratreis

Orientalischer Bratreis
Rezept drucken
Soulfood... Dieses vegetarische Gericht ist einfach nur spannend... Manchmal schmeckt es im Mund süß dann wieder scharf, knackig und weich und anschließend wieder erfrischend... dafür sorgen karamellisierte Zwiebeln, Ingwer, Gemüse, orientalische Gewürze, Limette und Minze... Lasst euch darauf ein...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Orientalischer Bratreis
Rezept drucken
Soulfood... Dieses vegetarische Gericht ist einfach nur spannend... Manchmal schmeckt es im Mund süß dann wieder scharf, knackig und weich und anschließend wieder erfrischend... dafür sorgen karamellisierte Zwiebeln, Ingwer, Gemüse, orientalische Gewürze, Limette und Minze... Lasst euch darauf ein...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Minzjoghurt
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Reis mit 400ml Wasser, Salz und der Zimtstange nach Packungsangabe zubereiten. Zimtstange entfernen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln würfeln. 3 el Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel mit Zucker bei mittlerer Hitze 10 min karamellisieren. Knoblauch und Ingwer hacken. Möhren und Zucchini raspeln. Datteln klein schneiden.
  3. Ingwer, Knoblauch, Datteln, Möhren, Zucchini, Raz el hanout und Kurkuma zu den zwiebeln geben und kräftig anbraten. Reis zugeben und ca 8 min braten. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  4. Minze hacken. Mit Joghurt, Limettensaft, 1 el Olivenöl verrühren und mit Salz und wenig Pfeffer abschmecken.
  5. Reis mit Minzjoghurt servieren. Schmeckt warm und kalt...
Dieses Rezept teilen