Minestrone

Minestrone
Rezept drucken
Für mich eines der besten Eintöpfe die es gibt... Schmeckt immer ein Stück weit nach Sommer... Durch den Thymian und Zitrone schmeckt der italienische Eintopf mega frisch... Die Nudeln sättigen... Alles in allem eine Runde Sache... Pur ist die Minestrone schon toll... Ihr könnt auch einen Klecks Pesto und Parmesan dazu reichen.
Portionen
6 Personen
Portionen
6 Personen
Minestrone
Rezept drucken
Für mich eines der besten Eintöpfe die es gibt... Schmeckt immer ein Stück weit nach Sommer... Durch den Thymian und Zitrone schmeckt der italienische Eintopf mega frisch... Die Nudeln sättigen... Alles in allem eine Runde Sache... Pur ist die Minestrone schon toll... Ihr könnt auch einen Klecks Pesto und Parmesan dazu reichen.
Portionen
6 Personen
Portionen
6 Personen
Anleitungen
  1. Zwiebel und Knoblauch klein würfeln. Möhren schälen und in Stücke schneiden. Zucchini in halbe Ringe schneiden, Tomaten würfeln. Bohnen abgießen.
  2. Olivenöl in einem großen Topf herhitzen. Tomaten, Zucchini mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Brühe aufgießen. Möhren zugeben und abgedeckt 10 min köcheln lassen.
  3. In dieser Zeit die Nudeln seperat in kochendem Salzwasser bissfest kochen.
  4. Nudeln abgießen zusammen mit den Bohnen, abgezupften Tymian und Zitronenschale zum Eintopf geben und erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf mit Pesto und Parmesan servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Flatbread Bacon, Pfirsich, Kürbiskernpesto

Flatbread Bacon, Pfirsich, Kürbiskernpesto
Rezept drucken
Der Herbst kann durchaus lecker sein... In dem Fall ein modernes Flatbread mit Bacon, Pfirsichen und homemade Kürbiskernpesto... Das Pesto ist bei uns auch ein Liebling auf Crostinis, über Pasta usw...
Portionen
4 Flatbreads
Portionen
4 Flatbreads
Flatbread Bacon, Pfirsich, Kürbiskernpesto
Rezept drucken
Der Herbst kann durchaus lecker sein... In dem Fall ein modernes Flatbread mit Bacon, Pfirsichen und homemade Kürbiskernpesto... Das Pesto ist bei uns auch ein Liebling auf Crostinis, über Pasta usw...
Portionen
4 Flatbreads
Portionen
4 Flatbreads
Zutaten
Teig
Kürbiskernpesto
Belag
Portionen: Flatbreads
Anleitungen
  1. Mehl mit Polenta und Salz mischen. Kuhle eindrücken. Dort Hefe, Zucker und etwas von dem Wasser verrühren und 10 min quellen lassen. Restliches Wasser und Olivenöl zugeben und alles zu einem relativ festen Teig verkneten. Je nach Beschaffenheit von eurem Polentagrieß noch etwas Mehl oder Wasser zugeben. Abgedeckt an einem warmen Ort 45 min gehen lassen.
  2. Für das Pesto die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Abkühlen lassen.
  3. Knoblauchzehen, Basilikum Blätter und Kürbiskerne mit dem Zitronensaft im Mixer zerhacken, beide Ölsorten nach und nach einlaufen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Parmesan reiben und einrühren.
  4. Creme fraiche mit Joghurt verrühren. Pfirsiche in Spalten schneiden, Zwiebel in Ringe.
  5. Teig in 4 Teile teilen und dünn ausrollen. Ofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen. Fladen mit Joghurt-Creme fraiche bestreichen. Mit Zwiebeln, Pfirsichen und Bacon belegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen 15 - 20 min backen. Mit Pesto, Rucola und Balsamicocreme fertig stellen.
Dieses Rezept teilen
 

Trombini mit türkischem Dip

 

Trombini mit türkischem Dip
Rezept drucken
Italienische Stängchen mit türkischem Dip auf einem Teller... Ich liebe diese Kombi... Die Kinder sind immer ganz verrückt nach Trombini, ich sag bei dem Wunsch nicht nein, sie sind schnell gemacht und einfach unfassbar lecker, außen knusprig, innen soft und weich...Oregano und Meersalz darüber und die Welt ist perfekt... Der Dip ist super, ich bereite ihn immer morgens zu damit er schön durchziehen kann. Mein Sohn der kein Auberginen Fan ist mag ihn auch weil die Aubergine nicht dominant ist... Erinnert an Feinkostpaste vom Türken...
Portionen
ca 30 Stück
Portionen
ca 30 Stück
Trombini mit türkischem Dip
Rezept drucken
Italienische Stängchen mit türkischem Dip auf einem Teller... Ich liebe diese Kombi... Die Kinder sind immer ganz verrückt nach Trombini, ich sag bei dem Wunsch nicht nein, sie sind schnell gemacht und einfach unfassbar lecker, außen knusprig, innen soft und weich...Oregano und Meersalz darüber und die Welt ist perfekt... Der Dip ist super, ich bereite ihn immer morgens zu damit er schön durchziehen kann. Mein Sohn der kein Auberginen Fan ist mag ihn auch weil die Aubergine nicht dominant ist... Erinnert an Feinkostpaste vom Türken...
Portionen
ca 30 Stück
Portionen
ca 30 Stück
Zutaten
Trombini
Portionen: 30 Stück
Anleitungen
  1. Für die Trombini Hefe in Wasser auflösen, Mehl, Öl und Salz zugeben und alles ca 5 min zu einem glatten Teig kneten. Abdecken und 10 min ruhen lassen.
  2. Nochmal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick zu einem Rechteck ausrollen. Abdecken und erneut 10 min ruhen lassen. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  3. Rechteckt einmal quer halbieren und dann längs in ca 1,5 cm breite Streifen schneiden. Streifen leicht verdrehen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Wasser bepinseln und mit Oregano und etwas Meersalz bestreuen. Im heißen Ofen ca 15 min backen... Schmecken lauwarm am besten...Aber auch am nächsten Tag noch lecker...
  4. Wenn ihr den Dip dazumacht unbedingt morgens zubereiten das er durchziehen kann. Aubergine waschen, längs halbieren. Mit der Schnittfläche nach unten auf Backpapier im Ofen bei 200 Grad Ober/Unterhitze 40 min backen. Abkühlen lassen, Fruchtfleisch aushöhlen.
  5. Knoblauch hacken und mit den Tomaten (samt Öl) leicht stückig mixen. Feta, Oregano und Auberginenfruchtfleisch zugeben und ebenfalls durchmixen. Zuletzt den Frischkäse und Ajvar zugeben und alles gut durchrühren. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dieses Rezept teilen