Feta-Bifteki mit Ajvar-Kritharaki

Feta-Bifteki mit Ajvar-Kritharaki
Rezept drucken
Ein heißgeliebtes Familiengericht... Die kleineren unserer Kinder mögen lieber Nudeln statt Reis, deshalb statt djuvec Reis heute mal Ajvar Kritharaki... Super, lecker... Die Bifteki lassen sich auch super vorbereiten... Füllen, formen, ausbraten...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Feta-Bifteki mit Ajvar-Kritharaki
Rezept drucken
Ein heißgeliebtes Familiengericht... Die kleineren unserer Kinder mögen lieber Nudeln statt Reis, deshalb statt djuvec Reis heute mal Ajvar Kritharaki... Super, lecker... Die Bifteki lassen sich auch super vorbereiten... Füllen, formen, ausbraten...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Feta Bifteki
Ajvar-Kritharaki
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Für die Bifteki Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Hackfleisch, Semmelbröseln, Ei und Gewürzen verkneten. Feta in längliche Stücke schneiden.
  2. Hackteig in 16 Portionen teilen. Flach drücken, mit Feta füllen und zu länglichen Rollen formen.
  3. Kritharaki mit Salz, Wasser, Ajvar und Tomaten aufkochen und ca 15 min unter rühren köcheln lassen bis die Nudeln gar sind.
  4. In der Zwischenzeit die Bifteki in Olivenöl braten und mit den Nudeln servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Kürbisrisotto

Kürbisrisotto
Rezept drucken
Ich liebe ja Risotto.. Ganz klassisch oder mit Steinpilzen, Meeresfrüchten, Möhre-Curry... Im Herbst bietet sich aber Kürbis mehr als an... Das Kürbispüree sorgt für eine knallige Farbe und einen extrem lecker Geschmack... Wir essen das pur, ein Steak oder Bratwurst passt aber auch gut dazu.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Kürbisrisotto
Rezept drucken
Ich liebe ja Risotto.. Ganz klassisch oder mit Steinpilzen, Meeresfrüchten, Möhre-Curry... Im Herbst bietet sich aber Kürbis mehr als an... Das Kürbispüree sorgt für eine knallige Farbe und einen extrem lecker Geschmack... Wir essen das pur, ein Steak oder Bratwurst passt aber auch gut dazu.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Kürbis von Kernen und Faser befreien. In grobe Spalten schneiden. Auf einem Blech im heißen Ofen ca 50 min backen bis das Kürbisfleisch weich ist. Aus der Schale kratzen, pürieren. Abkühlen lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden. Gemüsebrühe aufkochen und während der kompletten Garzeit leicht köcheln lassen.
  3. Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauchwürfel anschwitzen. Risottoreis und Lorbeerblätter zugeben und 3 min mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und so lange rühren bis der Wein aufgesogen ist.
  4. Jeweils 1 Schöpfkelle heiße Brühe zugeben und bei kleiner mir mittlerer Hitze immer rühren, rühren, rühren und erst dann Flüssigkeit zugeben wenn sie aufgesogen ist. Dazwischen. nach 15 min das Kürbispüree zugeben. Ca 10 min weiter garen.. Zuletzt den Parmesan und die Butter unterziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Der perfekte Garpunkt ist außen cremig, schlonzig mit leicht festen Kern... Mit Parmesan und Kürbiskernöl servieren
Dieses Rezept teilen
 

Polentaschnitten mit Pilzen

Polentaschnitten mit Pilzen
Rezept drucken
Ihr braucht ein Gericht was gut zum vorbereiten ist? Dann seit ihr hier richtig... Polentaschnitten sind genial...mein Kinder essen die warm und kalt... Pilze passen perfekt dazu und sind gerade zum Herbstanfang in toller Qualität zu bekommen. Ich hab Steinpilze, Austernpilze und Pfifferlinge genommen... Für Pilzhasser, ja die soll es geben😉, schmecken die Schnitten auch mit Tomatensauce...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Polentaschnitten mit Pilzen
Rezept drucken
Ihr braucht ein Gericht was gut zum vorbereiten ist? Dann seit ihr hier richtig... Polentaschnitten sind genial...mein Kinder essen die warm und kalt... Pilze passen perfekt dazu und sind gerade zum Herbstanfang in toller Qualität zu bekommen. Ich hab Steinpilze, Austernpilze und Pfifferlinge genommen... Für Pilzhasser, ja die soll es geben😉, schmecken die Schnitten auch mit Tomatensauce...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Polentaschnitten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. 500 ml Wasser mit Salz aufkochen. Polenta einrühren und laut Packungsangabe quellen lassen. Parmesan zugeben und zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Ein Bogen Backpapier leicht einölen. Polentabrei ca 1,5 cm dick aufstreichen. Vollständig auskühlen lassen. Ihr könnt die Polenta auch morgens kochen und bis zum abend durchkühlen lassen.
  3. Pilze putzen und zerkleinern. Knoblauch Hacken, Kräuter hacken.
  4. Butter und Öl in einem breiten Topf erhitzen. Pilze und Knoblauch anbraten. Mit dem Saft der Zitrone ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kräuter und Creme fraiche unterrühren und leicht einköcheln lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Polenta in Schnitten schneiden und kurz in einer Pfanne von beiden Seiten in Olivenöl anbraten.
  6. Mit den Pilzen servieren.
Dieses Rezept teilen