Bärlauch-Quiche

Bärlauch-Quiche
Rezept drucken
Ich persönlich bin ein großer Quiche Fan.. Mein Mann eher weniger, von daher muss man ihn überzeugen. Mit dieser Quiche klappt es... Saftig, aromatisch, frisch mit tollen Frühlingsfarben... Perfekt...
Portionen
28cm Tarteform mit Hebeboden
Portionen
28cm Tarteform mit Hebeboden
Bärlauch-Quiche
Rezept drucken
Ich persönlich bin ein großer Quiche Fan.. Mein Mann eher weniger, von daher muss man ihn überzeugen. Mit dieser Quiche klappt es... Saftig, aromatisch, frisch mit tollen Frühlingsfarben... Perfekt...
Portionen
28cm Tarteform mit Hebeboden
Portionen
28cm Tarteform mit Hebeboden
Zutaten
Teig
Portionen: Tarteform mit Hebeboden
Anleitungen
  1. Für den Teig alle Zutaten mit den Händen verkneten, in die Form geben und 30 min kaltstellen.
  2. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Bärlauch waschen und in Streifen schneiden. Tomaten halbieren.
  3. Quark, Creme fraiche, Eier verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken. Bärlauch, Tomaten und Käse unterrühren.
  4. Teig mit Backpapier belegen und 10 min vorbacken. Backpapier entfernen. Belag einfüllen und 40 min fertig backen. Evtl nach Hälfte der Backzeit abdecken.
  5. Schmeckt warm und kalt...
Dieses Rezept teilen
 

Cheesecake mit Brownieboden und Karamell-Sahne-Sauce

Cheesecake mit Brownieboden und Karamell-Sahne-Sauce
Rezept drucken
Auf vielfachen privaten Wünschen auf dieses Rezept die privat an mich gerichtet wurden erfülle ich diesen Wunsch. Der Cheesecake ist ähnlich zu einem weiteren Rezept hier auf dem Blog aber eine Spur amerikanischer... Die Sauce ist ein Traum... Haltbarkeit 2 Wochen... Im Kühlschrank aufbewahrt wird sie fest und hat ne Festigkeit wie fluffiger Brotaufstrich wofür man sie auch verwenden kann, im Wasserbad verflüssigt perfekt zum Cheesecake. In heißer Milch oder Kaffee ebenfalls super...
Portionen
24 cm Springform
Portionen
24 cm Springform
Cheesecake mit Brownieboden und Karamell-Sahne-Sauce
Rezept drucken
Auf vielfachen privaten Wünschen auf dieses Rezept die privat an mich gerichtet wurden erfülle ich diesen Wunsch. Der Cheesecake ist ähnlich zu einem weiteren Rezept hier auf dem Blog aber eine Spur amerikanischer... Die Sauce ist ein Traum... Haltbarkeit 2 Wochen... Im Kühlschrank aufbewahrt wird sie fest und hat ne Festigkeit wie fluffiger Brotaufstrich wofür man sie auch verwenden kann, im Wasserbad verflüssigt perfekt zum Cheesecake. In heißer Milch oder Kaffee ebenfalls super...
Portionen
24 cm Springform
Portionen
24 cm Springform
Zutaten
Brownieboden
Cheesecake
Karamellsauce
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Schokolade zusammen in einem Topf unter rühren schmelzen. Braunen Zucker und Zucker unterrühren. Vom Herd nehmen. Milch und Eier mit einem Schneebesen unterschlagen. Mehl darübersieben und so kurz wie möglich unterheben.
  3. Im heißen Ofen 25 min vorbacken. In der Zwischenzeit den Frischkäse glattrühren, Eier Zucker und Vanille unterschlagen, Schmand zuletzt zugeben. Die Ofen Temperatur nach der Backzeit vom Boden auf 160 Grad reduzieren, Cheesecakemasse darauf geben und weitere 55 min backen.
  4. Ofentür einen Spalt öffnen und 15 min ruhen lassen. Herausnehmen und richtig gut abkühlen lassen, am besten an einem kalten Ort... Bei mir immer über Nacht...
  5. Für die Sauce Zucker in einer Pfanne oder Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. Bitte ohne den Zucker zu bewegen das erspart euch Klümpchen. Gut im Auge behalten und nur goldgelb bis goldbraun schmelzen lassen sonst wird es bitter. Butter zugeben und einrühren.
  6. Sahne zugeben und alles aufkochen lassen. Jetzt dürft ihr rühren und zwar so lange bis alle Klümpchen weg sind.
  7. In ein Glas füllen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren... Siehe Text oben...
Dieses Rezept teilen
 

Vanilletarte mit Beerenspiegel

Vanilletarte mit Beerenspiegel
Rezept drucken
Ich hatte mal wieder Lust auf Tarte, eine Tarte die auf den ersten Blick sommerlich erscheint, allerdings trügt der Schein. In den Beerenspiegel Zimt gemischt und schon kommt die winterliche Note zum Vorschein. Und zwischen all der Schokolade, Nüsse, Lebkuchen und Co tut etwas frisches einfach gut...
Portionen
28 cm Tarteform
Portionen
28 cm Tarteform
Vanilletarte mit Beerenspiegel
Rezept drucken
Ich hatte mal wieder Lust auf Tarte, eine Tarte die auf den ersten Blick sommerlich erscheint, allerdings trügt der Schein. In den Beerenspiegel Zimt gemischt und schon kommt die winterliche Note zum Vorschein. Und zwischen all der Schokolade, Nüsse, Lebkuchen und Co tut etwas frisches einfach gut...
Portionen
28 cm Tarteform
Portionen
28 cm Tarteform
Zutaten
Mürbeteig
Vanillecreme
Beerenspiegel
Portionen: Tarteform
Anleitungen
  1. Zutaten für den Mürbeteig rasch mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, in die Form geben und 30 min kühlstellen. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Tarteform mit Backpapier auslegen mit Hülsenfrüchten oder Kügelchen aus Alufolie belegen und im heißen Ofen 18 min blindbacken. Raus nehmen und abkühlen lassen. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen.
  2. Für die Vanillecreme Schote aufschlitzen, Mark herauskratzen. Mark plus Schote zusammen mit der Milch in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und 5 min ziehen lassen, Schote entfernen Zucker und Eigelb cremig aufschlagen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schaumasse in die Vanillemilch geben, vorsichtig unter rühren aufkochen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Nicht erschrecken, Masse ist relativ flüssig. Masse auf den Mürbeteigboden gießen und im Kühlschrank mindestens 30-40 min fest werden lassen.
  3. In der Zwischenzeit Beeren mit 2/3 vom Saft, Zimt und Zucker aufkochen und 5 min leicht köcheln lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. restlichen Saft mit Stärke anrühren. Zugeben, nochmal aufkochen bis es andickt. Gelatine ausdrücken, in die heiße Masse rühren und abkühlen lassen.
  4. Beerenspiegel auf die festgewordene Vanillecreme geben und nochmal mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
  5. In Stücke schneiden und genießen
Dieses Rezept teilen