Laugenkonfekt, Obazda, Kartoffelkäs

Laugenkonfekt, Obazda, Kartoffelkäs
Rezept drucken
Bayerischer Abend, 3 Rezepte auf einem Teller... Und auf keines davon möchte ich verzichten. mega lecker, immer gut für nen gemütlichen Abend...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Laugenkonfekt, Obazda, Kartoffelkäs
Rezept drucken
Bayerischer Abend, 3 Rezepte auf einem Teller... Und auf keines davon möchte ich verzichten. mega lecker, immer gut für nen gemütlichen Abend...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Kartoffelkäse
Laugenkonfekt
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Für den Obazda Camembert in kleine Stücke schneiden, zusammen mit Butter und Frischkäse mit einer Gabel gut zerdrücken bis alles verbunden ist. Mit der Zugabe der Milch tut ihr euch leichter, ist etwas kraft erforderlich aber ihr packt das. Mit Paprika, Salz und pfeffer abschmecken.
  2. Für den Kartoffelkäse Kartoffeln schälen und zusammen mit der Zwiebel zerdrücken. ( Kartoffelstampfer). Schmand und Sahne unterrühren und mit Salz und pfeffer abschmecken.
  3. Für das Konfekt Hefe ins das lauwarme Wasser bröckeln und 10 min arbeiten lassen. Zucker und salz zugeben. Mehl dazu sieben. Alles erst mit der Maschine gründlich verkneten und anschließend mit der Hand auf bemehlter Fläche durchkneten. Zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort eine halbe Stunde gehen lassen.
  4. Teig in 3 Teile teilen und jeweils zu einer Rolle formen. (ca 3 cm Durchmesser). Mit einer Teigkarte Stücke abstechen. (ca 3 cm) und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 15 min kühl stellen.
  5. 1 Liter Wasser aufkochen. Natron zugeben.Wasser muss heiß bleiben, aber nicht kochen. Ofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen. Die Teiglinge jeweils 30 Sekunden in der Lauge rundherum baden, Mit einer Schaumkelle herausnehmen und mit einem scharfen messer mittig einschneiden. Nach Wahl mit Salz oder kernen bestreuen. Im heißen Ofen 10-15 min mit Sichtkontakt backen.
  6. Obazda mit Zwiebeln servieren, Kartoffelkäse mit Schnittlauch.
Dieses Rezept teilen
 

Laugenbrezeln

Laugenbrezeln
Rezept drucken
Wer kennt und liebt sie nicht... Ich bin kaum zum Foto machen gekommen bevor sie mir aus der Hand gerissen wurden... Brezeln selbst machen geht nicht schwer... Der teig ist leicht zu verarbeiten und braucht nicht viel Zeit. Fluffig, frisch... Am besten ofenwarm... Mega lecker sind sie auch aufgeschnitten mit Butter bestrichen und Schnittlauch...
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Laugenbrezeln
Rezept drucken
Wer kennt und liebt sie nicht... Ich bin kaum zum Foto machen gekommen bevor sie mir aus der Hand gerissen wurden... Brezeln selbst machen geht nicht schwer... Der teig ist leicht zu verarbeiten und braucht nicht viel Zeit. Fluffig, frisch... Am besten ofenwarm... Mega lecker sind sie auch aufgeschnitten mit Butter bestrichen und Schnittlauch...
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Milch, Wasser mit Zucker verrühren. Hefe hineinbröckeln. Butter, Mehl und Salz dazugeben und alles zu einem festen, glatten Teig verkneten. Abgedeckt eine halbe Stunde gehen lassen.
  2. Teig in 8 Stücke zu je ca 100g teilen. Jeweils zu Strängen von ca 25-30 cm rollen. Mitte dicker, zu den Enden hin dünner und zu Brezeln formen. 1 Liter Wasser aufkochen, Natron hineingeben. Die Brezeln nacheinander 20 Sekunden in die Lauge tauchen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen. Anschließend auf ein Blech mit Backpapier geben und nach bedarf mit grobem salz bestreuen.
  3. In den kalten Ofen geben. Auf 180 Grad Heißluft stellen und 20 min backen.
Dieses Rezept teilen