Gefüllte Hähnchenbrust mit Pilz-Speck-Sauce

Gefüllte Hähnchenbrust mit Pilz-Speck-Sauce
Rezept drucken
Ende April und es schneit.... AHHHHHH Passend dazu ein Gericht das man auch gerne bei Schmuddelwetter isst...In die Hähnchenbrust wird eine Tasche geschnitten und mit Käse und Schinken gefüllt. Dadurch bleibt das Fleisch auch schön saftig. Die Sauce ist klasse. Speck, Zwiebel und Pilze ist immer ne klasse Kombi und durch die Mischung Creme fraiche Parmesan wird es schön würzig
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Gefüllte Hähnchenbrust mit Pilz-Speck-Sauce
Rezept drucken
Ende April und es schneit.... AHHHHHH Passend dazu ein Gericht das man auch gerne bei Schmuddelwetter isst...In die Hähnchenbrust wird eine Tasche geschnitten und mit Käse und Schinken gefüllt. Dadurch bleibt das Fleisch auch schön saftig. Die Sauce ist klasse. Speck, Zwiebel und Pilze ist immer ne klasse Kombi und durch die Mischung Creme fraiche Parmesan wird es schön würzig
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zwiebel würfeln, Pilze putzen, vierteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Speck und Zwiebelwürfel anschwitzen, Pilze zugeben und ca 4 min braten. Salzen, pfeffern...
  2. Hähnchenbrust salzen und pfeffern. Ihr solltet ca 4 Stücke haben( große Hähnchenbrust einfach halbieren). Salzen und Pfeffern. Seitlich eine Tasche einschneiden. Käse halbieren. In den Schinken einrollen und das Röllchen in die eingeschnittene Hähnchenbrust stecken. In eine Auflaufform legen.
  3. Creme fraiche mit 50 g Parmesan verrühren. PIlzmischung über dem Fleisch verteilen. Creme fraiche darüber streichen und mit restlichem Parmesan bestreuen.
  4. Im heißen Ofen 20 min backen. Bei uns gabs dazu Reistürmchen...
Dieses Rezept teilen
 

Kürbis-Zwiebel-Apfel-Pizza

Kürbis-Zwiebel-Apfel-Pizza
Rezept drucken
Hier musste ich teile meiner Familie erst überzeugen... Pizza mit Kürbis Zwiebel und Apfel? Apfel auf Pizza? Schmeckt das? Und wie es schmeckt.... Gerade die Zweifler wollten als erstes Nachschlag... Ein paar Worte zum Teig. Ich lasse den Pizzateig immer im Kühlschrank gehen... Wenn es Pizza zum Abendessen gibt mach ich den Teig morgens, soll es Pizza zum Mittagessen geben mach ich den Teig am Vorabend...Wenn es mal schnell gehen muss könnt ihr den Teig einfach mit Lauwarmen Wasser zubereiten und eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Portionen Vorbereitung
1 Blech 15 min
Kochzeit
20 min
Portionen Vorbereitung
1 Blech 15 min
Kochzeit
20 min
Kürbis-Zwiebel-Apfel-Pizza
Rezept drucken
Hier musste ich teile meiner Familie erst überzeugen... Pizza mit Kürbis Zwiebel und Apfel? Apfel auf Pizza? Schmeckt das? Und wie es schmeckt.... Gerade die Zweifler wollten als erstes Nachschlag... Ein paar Worte zum Teig. Ich lasse den Pizzateig immer im Kühlschrank gehen... Wenn es Pizza zum Abendessen gibt mach ich den Teig morgens, soll es Pizza zum Mittagessen geben mach ich den Teig am Vorabend...Wenn es mal schnell gehen muss könnt ihr den Teig einfach mit Lauwarmen Wasser zubereiten und eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Portionen Vorbereitung
1 Blech 15 min
Kochzeit
20 min
Portionen Vorbereitung
1 Blech 15 min
Kochzeit
20 min
Zutaten
Pizzateig
Belag
Portionen: Blech
Anleitungen
  1. Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und ca 5 min verkneten. Teig in eine Schüssel geben, abdecken und in den Kühlschrank geben. (siehe Beschreibung).
  2. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Teig auf einem Backblech ausrollen bzw mit den Händen auf dem Blech verteilen. Creme fraiche mit Schmand verrühren und den Teig damit bestreichen. Käse darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Kürbis entkernen und in dünne Scheiben schneiden. (bei Hokkaido bleibt die Schale dran). Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und mit Schale ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Pizza mit Kürbis, Äpfeln und Zwiebeln gleichmäßig belegen und im heißen Ofen ungefähr 20 min backen.
  4. In Stücke schneiden, mit Schnittlauchröllchen und einem Hauch Piment d`Espelette bestreuen.
Dieses Rezept teilen