Apfelkuchen mit Vanille-Mandel-Streusel

Apfelkuchen mit Vanille-Mandel-Streusel
Rezept drucken
Apfelkuchen... Ein Kuchen der immer geht, vor allem weil Apfel das ganze Jahr hindurch erhältlich sind. Es gibt ja etliche Varianten ob gedeckter Apfelkuchen, mit Rührteig, Hefeteig, Mürbeteig, Apfelstrudel usw.. Was ich schön finde ist das die Aromen angepasst werden können nach Jahreszeit. So wird aus Zimt im Sommer Vanille.. Dieses Rezept ist eines unserer Lieblingsrezepte, eigentlich ein TM Rezept aber da mir dabei manches nicht gefallen hat gibt's ihn mittlerweile komplett ohne Maschine. Streusel werden eh am besten mit der Hand, darauf schwöre ich...
Portionen
28 cm Springform
Portionen
28 cm Springform
Apfelkuchen mit Vanille-Mandel-Streusel
Rezept drucken
Apfelkuchen... Ein Kuchen der immer geht, vor allem weil Apfel das ganze Jahr hindurch erhältlich sind. Es gibt ja etliche Varianten ob gedeckter Apfelkuchen, mit Rührteig, Hefeteig, Mürbeteig, Apfelstrudel usw.. Was ich schön finde ist das die Aromen angepasst werden können nach Jahreszeit. So wird aus Zimt im Sommer Vanille.. Dieses Rezept ist eines unserer Lieblingsrezepte, eigentlich ein TM Rezept aber da mir dabei manches nicht gefallen hat gibt's ihn mittlerweile komplett ohne Maschine. Streusel werden eh am besten mit der Hand, darauf schwöre ich...
Portionen
28 cm Springform
Portionen
28 cm Springform
Zutaten
Mürbeteig
Belag
streusel
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Die Zutaten für den Mürbeteig mit den Händen zu einem glatten teig verkneten. In die Form drücken und dabei einen Rand von ca 3-4 cm hochziehen. Ihr kennt eure Form, ich hab sie nicht extra eingefettet, wenn dann nur den Boden.
  2. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und klein würfeln, auf dem Boden verteilen. Sahne mit Eiern und Zucker verquirlen und darüber gießen.
  3. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Die Streuselzutaten in eine Schüssel geben, mit der Hand zu Streuseln verarbeiten und auf dem Kuchen verteilen.
  4. Im heißen Ofen 60 min backen. Ggf abdecken falls er zu dunkel wird. Abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Crinkle Cookies

Crinkle Cookies
Rezept drucken
Wer sagt das es Kekse nur zur Weihnachtszeit geben darf? Bei manchen Sorten stimme ich zu aber Crinkle Cookies gehen definitiv das ganze Jahr. Außen knusprig, innen weich, genial. Nicht erschrecken der Teig ist nach der Herstellung sehr weich, aber keine Angst nach der Kühlzeit ist er perfekt zum Bällchen formen. Nach einem Bad im Puderzucker geht es ab in den Ofen. Dort kommen sie erst weich heraus und werden dann beim abkühlen so perfekt wie sie sein sollen.
Portionen
30 Stück
Portionen
30 Stück
Crinkle Cookies
Rezept drucken
Wer sagt das es Kekse nur zur Weihnachtszeit geben darf? Bei manchen Sorten stimme ich zu aber Crinkle Cookies gehen definitiv das ganze Jahr. Außen knusprig, innen weich, genial. Nicht erschrecken der Teig ist nach der Herstellung sehr weich, aber keine Angst nach der Kühlzeit ist er perfekt zum Bällchen formen. Nach einem Bad im Puderzucker geht es ab in den Ofen. Dort kommen sie erst weich heraus und werden dann beim abkühlen so perfekt wie sie sein sollen.
Portionen
30 Stück
Portionen
30 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Mehl, Backpulver, Mandeln, Kakao vermischen.
  2. Eier mit Zucker, Vanille, Salz und Öl cremig aufschlagen. Mehlmischung zugeben und einarbeiten.
  3. Den weichen Teig in eine Schüssel geben und dort mind 1 Stunde kühlen lassen. (länger schadet auch nicht).
  4. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Blech mit Backpapier belegen. Vom Teig mit einem Teelöffel Bällchen von je ca 20 g abstechen und zu Kugeln rollen. Die Kugeln rundherum im Puderzucker wälzen und mit etwas Abstand aufs Blech geben.
  5. Im heißen Ofen ca 13 min backen. Vollständig auskühlen lassen und in Dosen aufbewahren.
Dieses Rezept teilen
 

Mandel-Marzipan-Zopf

Mandel-Marzipan-Zopf
Rezept drucken
Vorweg meine kleine knapp 2 jährige Tochter hatte total Spaß dabei den Zopf zu füllen und zu bearbeiten... Ich hab mir dazwischen gedacht oh je was wird das denn heute aber das Endergebnis war super. Geschmacklich sowieso... Was ich damit sagen will ist das bei einem Nusszopf wirklich nicht viel schief gehen kann. Ihr bekommt einen fluffig, saftigen Zopf der auch am nächsten tag noch super schmeckt. Wer kein Marzipan mag lässt das einfach weg.
Portionen
1 Zopf
Portionen
1 Zopf
Mandel-Marzipan-Zopf
Rezept drucken
Vorweg meine kleine knapp 2 jährige Tochter hatte total Spaß dabei den Zopf zu füllen und zu bearbeiten... Ich hab mir dazwischen gedacht oh je was wird das denn heute aber das Endergebnis war super. Geschmacklich sowieso... Was ich damit sagen will ist das bei einem Nusszopf wirklich nicht viel schief gehen kann. Ihr bekommt einen fluffig, saftigen Zopf der auch am nächsten tag noch super schmeckt. Wer kein Marzipan mag lässt das einfach weg.
Portionen
1 Zopf
Portionen
1 Zopf
Zutaten
Hefeteig
Füllung
Guss
Portionen: Zopf
Anleitungen
  1. Für den Hefeteig die Hefe mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl, Salz, Butter und Ei in einer Schüssel vermischen. Hefemilch zugeben und alles ca 4 min kneten. Abgedeckt ca 30 min an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  2. In der Zwischenzeit Mandeln mit Zucker, Zimt, Sahne, Ei und Amaretto verrühren. Marzipan in kleine Würfel schneiden und kühl stellen.
  3. Hefeteig nochmal durchkneten und auf bemehlter Fläche auf ungefähr Backblechgröße zu einem Rechteck ausrollen. Mandelfüllung auf der Teigplatte verteilen und mit Marzipanstücken bestreuen. Von der langen Seite her aufrollen. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  4. Teigrolle auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. In der Mitte längs durchschneiden und die Stränge übereinander legen. Bei diesem Schritt hatte Nele den meisten Spaß und ich stand kurz vorm verzweifeln. ☺☺☻☻
  5. Zopf im heißen Ofen ca 30 min backen. Bitte zum Ende hin mit Sichtkontakt... Falls er zu schnell dunkel wird mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
  6. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und den noch heißen Zopf damit bestreichen und trocknen lassen...
Dieses Rezept teilen