Lebkuchenrauten vom Blech

Lebkuchenrauten vom Blech
Rezept drucken
Dieses Rezept ist im Original vom wundervollen Blog Food with love... Ich habe es nach meinem Geschmack abgewandelt...Die würzigen Lebkuchenrauten sind hier fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit.
Portionen
1 tiefes Backblech
Portionen
1 tiefes Backblech
Lebkuchenrauten vom Blech
Rezept drucken
Dieses Rezept ist im Original vom wundervollen Blog Food with love... Ich habe es nach meinem Geschmack abgewandelt...Die würzigen Lebkuchenrauten sind hier fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit.
Portionen
1 tiefes Backblech
Portionen
1 tiefes Backblech
Zutaten
Portionen: tiefes Backblech
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Tiefes Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Alle Zutaten bis auf die Kuvertüre gut miteinander verrühren bis ihr eine homogene Masse habt. Auf das vorbereitete Blech geben und im heißen Ofen 25 min backen. Stäbchenprobe.
  3. Abkühlen lassen. Kuvertüre grob hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen, Lebkuchen damit bepinseln und ggf mit Gewürz bestreuen. In meinem Fall Rentierpups von www.ankerkraut.de
Dieses Rezept teilen
 

Linzer Torte

Linzer Torte
Rezept drucken
Linzer Torte ist eigentlich gar keine Torte sondern ein Kuchen. Aber nicht irgendein Kuchen. Der Lieblingskuchen meiner Eltern, Schwiegereltern usw...So nimmt das von Generation zu Generation seinen Lauf. Das schöne ist das der Kuchen nicht härter wird nach ein paar Tagen sondern er bleibt saftig. Viele mögen ihn sogar nach ein paar Tagen noch viiiel lieber... Aber so lange hält er bei uns 5-en zumindest nicht.
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Linzer Torte
Rezept drucken
Linzer Torte ist eigentlich gar keine Torte sondern ein Kuchen. Aber nicht irgendein Kuchen. Der Lieblingskuchen meiner Eltern, Schwiegereltern usw...So nimmt das von Generation zu Generation seinen Lauf. Das schöne ist das der Kuchen nicht härter wird nach ein paar Tagen sondern er bleibt saftig. Viele mögen ihn sogar nach ein paar Tagen noch viiiel lieber... Aber so lange hält er bei uns 5-en zumindest nicht.
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Zutaten
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Mehl, Mandeln, Zucker, Salz, Zimt, Nelken, Kakao, Butter, Öl, Eigelb und evtl Rum auf die Arbeitsplatte geben. ´Mit den Händen schnell zu einem glatte Teig verkneten.
  2. Backform fetten. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. 2/3 vom teig als Boden in die Form drücken. Plaumenmus glattrühren und den Boden damit bestreichen. Restlichen Teig auf leicht bemehlter Fläche ausrollen. Mit einem Teigrädchen der Messer Streifen schneiden und den Kuchen damit gitterförmig belegen. Übrigen Teig zu einer dünnen Rolle formen, an den Rand legen und leicht fest drücken.
  3. Im heißen Ofen 30 min backen. In der Zwischenzeit Aprikosenmarmelade in einem Topf erhitzen und verflüssigen. Durch ein Haarsieb streichen. Nach der Backzeit die Streifen und den Rand vorsichtig mit Konfitüre bepinseln und weiter 10 min fertig backen.
  4. In der Form auskühlen lassen. Aus der Form nehmen, in Stücke schneiden und genießen.
Rezept Hinweise

Statt Pflaumenmus geht  auch Himbeer oder Joahnnisbeerkonfitüre

Dieses Rezept teilen