Limettencreme auf Keksboden

Limettencreme auf Keksboden
Rezept drucken
Was für Schleckermäuler, erfrischend und lecker. Der Keksboden muss bei mir sein... Ich brauche beim Dessert immer verschiedene Texturen😂😂😂 Ich hab das Dessert in Marmeladengläsern serviert.. Optisch ne tolle Idee...
Portionen
5 Personen
Portionen
5 Personen
Limettencreme auf Keksboden
Rezept drucken
Was für Schleckermäuler, erfrischend und lecker. Der Keksboden muss bei mir sein... Ich brauche beim Dessert immer verschiedene Texturen😂😂😂 Ich hab das Dessert in Marmeladengläsern serviert.. Optisch ne tolle Idee...
Portionen
5 Personen
Portionen
5 Personen
Zutaten
Keksboden
Limettencreme
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Kekse mit Zucker in eine Schüssel geben, mit einem Glasboden grob zerstoßen. Mit flüssiger Butter mischen. Auf Gläser verteilen andrücken.
  2. Limetten heiß waschen. Schale abreiben, Saft auspressen. Frischkäse mit Zucker, Limettenschale- und Saft cremig rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Creme auf dem Keksboden verteilen. Bis zum servieren kalt stellen.
Dieses Rezept teilen
 

Basic Schoko-Muffins

Basic Schoko-Muffin
Rezept drucken
Ein Rezept für alle die was schnelles, leckeres wollen Schokoladig, saftig, ohne Schnickschnack... Einfach Basic... Die Kids lieben sie... Nicht nur zum essen sondern auch zum mithelfen... Heute wandern sie mit auf den Fußballplatz von Ben... Wenn der Rest der Familie dann meckert hab ich schnell für Nachschub gesorgt😂😂😂
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Basic Schoko-Muffin
Rezept drucken
Ein Rezept für alle die was schnelles, leckeres wollen Schokoladig, saftig, ohne Schnickschnack... Einfach Basic... Die Kids lieben sie... Nicht nur zum essen sondern auch zum mithelfen... Heute wandern sie mit auf den Fußballplatz von Ben... Wenn der Rest der Familie dann meckert hab ich schnell für Nachschub gesorgt😂😂😂
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen bestücken.
  2. Schokolade in Stücke brechen und über einem heißem Wasserbad schmelzen.
  3. Eier, Zucker, Milch, Öl und flüssige Butter verquirlen. Mehl, Kakao, Backpulver und Salz mischen und unterrühren. Flüssige Schokolade zugeben und nur so lange rühren bis alles vermengt ist.
  4. Auf die Förmchen verteilen, mit Schokotropfen bestreuen und im heißen Ofen ca 22 min backen.
Dieses Rezept teilen
 

Amerikanischer Schokokuchen

Amerikanischer Schokokuchen
Rezept drucken
Dieser Kuchen war vor ein paar Jahren als wir gebaut haben der Richtfestkuchen schlechthin... Sprich bei jedem Richtfest wo wir waren gab es diesen Kuchen. Warum? Er ist einfach mega lecker, gut in der Hand zu essen und man kann ihn super dekorieren. Von der Konsistenz ist er nicht luftig sondern eher schwer, vergleichbar mit einem Brownie... Und jetzt ran an die Rührschüsseln...
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Amerikanischer Schokokuchen
Rezept drucken
Dieser Kuchen war vor ein paar Jahren als wir gebaut haben der Richtfestkuchen schlechthin... Sprich bei jedem Richtfest wo wir waren gab es diesen Kuchen. Warum? Er ist einfach mega lecker, gut in der Hand zu essen und man kann ihn super dekorieren. Von der Konsistenz ist er nicht luftig sondern eher schwer, vergleichbar mit einem Brownie... Und jetzt ran an die Rührschüsseln...
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Zutaten
Kuchen
Guss
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Form fetten. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter mit Kakao in einem Topf schmelzen, 125 ml Wasser unterrühren.
  3. Mehl, Backpulver, Zucker, Salz mischen.
  4. Eier, Vanille, saure Sahne,Mehlmischung und Kakaobutter Gründlich miteinander verrühren. In die Form streichen und 45 min backen. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
  5. Für den Guss Puderzucker mit Kakao mischen. 5 el Wasser und flüssige Butter zugeben und zu einer glänzenden Masse rühren. Zügig oben und an den Seiten vom Kuchen aufstreichen.
  6. Dekorieren nach Lust und Laune. In meinem Fall war es Einhorn Gewürz von Ankerkraut.
Dieses Rezept teilen