Rotweinkuchen-locker und saftig

Rotweinkuchen-locker und saftig
Rezept drucken
Für einige evtl ein Winterkuchen, für mich ein Dauerbrenner... Dieses Rezept ist locker und saftig und wenn man statt einem schweren Rotwein einen leichten roten Sommerwein verwendet dann ist das doch mehr als die halbe miete oder? Zimt geht bei mir das ganze Jahr, Vanille Schokoplättchen... Allein der Duft ist schon göttlich...
Rotweinkuchen-locker und saftig
Rezept drucken
Für einige evtl ein Winterkuchen, für mich ein Dauerbrenner... Dieses Rezept ist locker und saftig und wenn man statt einem schweren Rotwein einen leichten roten Sommerwein verwendet dann ist das doch mehr als die halbe miete oder? Zimt geht bei mir das ganze Jahr, Vanille Schokoplättchen... Allein der Duft ist schon göttlich...
Zutaten
Portionen: Gugelhupfform
Anleitungen
  1. Gugelhupfform gut fetten und bemehlen. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Eier trennen. Eiweiß mit 150g Zucker cremig schlagen aber nicht ganz steif, in etwa so wie eine Eiweißspritzglasur. Umfüllen. Butter mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker schön schaumig rühren bis die Butter heller wird. Eigelbe nach und nach einzeln unterrühren.
  3. Mehl, Kakao, Puddingpulver, Backpulver und Zimt mischen. Zur Butter-Ei-Mischung geben und zusammen mit dem Rotwein kurz unterrühren bis alles verbunden ist.
  4. Zuletzt geschlagenes Eiweiß und Schokoraspel unterheben. In die vorbereitete Form füllen und im heißen Ofen ca 45 min backen. Stäbchenprobe. Kurz in der Form abkühlen lassen, stürzen, abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen.
Dieses Rezept teilen
 

Zimtbuns-amerikanische Art

Zimtbuns-amerikanische Art
Rezept drucken
Die deutsche Variante der Zimtschnecken kennt ihr ja schon auf dem Blog... Aber die amerikanische müsst ihr unbedingt noch kennenlernen... Wesentlich gehaltvoller aber bombig im Geschmack....Dazu gehört ein Vanillefrosting und ihr schwebt im siebten Himmel...
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Zimtbuns-amerikanische Art
Rezept drucken
Die deutsche Variante der Zimtschnecken kennt ihr ja schon auf dem Blog... Aber die amerikanische müsst ihr unbedingt noch kennenlernen... Wesentlich gehaltvoller aber bombig im Geschmack....Dazu gehört ein Vanillefrosting und ihr schwebt im siebten Himmel...
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Hefe zusammen mit dem Zucker im Wasser auflösen und 5 min arbeiten lassen. Mit den restlichen Teigzutaten zu einem glatten leicht klebrigen Teig verarbeiten und zugedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.
  2. Auf einer bemehlten Fläche auf Backblechgröße ausrollen. Die Füllungszutaten vermischen und den ausgerollten Teig damit bestreichen.Lasst am Rand jeweils etwas Platz. Aufrollen und mit einem scharfen Messer in 4 cm breite Stücke schneiden. Eine große rechteckige Form mit Backpapier auslegen und die Rollen mit der Schnittfläche nach unten einlegen. Abdecken und weitere 20 min gehen lassen.
  3. Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Im heißen Ofen 25-30 min backen. In der Zwischenzeit die Frostingzutaten glattrühren. Direkt nach dem backen die Buns damit bepinseln.
  4. Warm oder kalt genießen... Auch am nächsten tag sind sie noch saftig... und wenn doch was übrig bleibt eignen sie sich auch super zum einfrieren.
Dieses Rezept teilen