Bulgursalat

Bulgursalat
Rezept drucken
Ich liebe diesen Salat... Egal ob im Sommer zum grillen, Picknick und Co...im Winter ist er für mich Vorfreude auf den Sommer😂😂 Wenn was übrig bleibt macht das überhaupt nichts, es kann nichts matschig werden und gut durchgezogen schmeckt der Salat fast noch besser😃😃😃
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Bulgursalat
Rezept drucken
Ich liebe diesen Salat... Egal ob im Sommer zum grillen, Picknick und Co...im Winter ist er für mich Vorfreude auf den Sommer😂😂 Wenn was übrig bleibt macht das überhaupt nichts, es kann nichts matschig werden und gut durchgezogen schmeckt der Salat fast noch besser😃😃😃
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Bulgur nach Packungsangabe in Salzwasser bissfest garen. Den Kreuzkümmel dabei ins Kochwasser geben. Abkühlen lassen.
  2. Tomaten waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel in halbe Ringe schneiden. Gurke der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden. Oliven halbieren. Petersilie grob hacken, Feta zerkrümeln.
  3. Die Zutaten mit dem Bulgur mischen. Zitrone auspressen. Den Saft zusammen mit dem Olivenöl und den italienischen Kräutern zu den Zutaten geben, alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Schmeckt lauwarm genauso lecker wie kalt und durchgezogen.
Dieses Rezept teilen
 

Orientalische Bratlinge mit frischer Tomatensalsa

Orientalische Bratlinge mit frischer Tomatensalsa
Rezept drucken
Kichererbsen, Bulgur, Kreuzkümmel... Diese Bratlinge sind der Hit... Egal ob als Tellergericht wie in diesem Fall oder auch genial in einem Fladenbrot oder Pita Tasche. Schmecken warm und kalt. Bei uns gab es zusätzlich noch einen Minzjoghurt dazu. Joghurt, Minze, Limettensaft, Salz, Pfeffer...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Orientalische Bratlinge mit frischer Tomatensalsa
Rezept drucken
Kichererbsen, Bulgur, Kreuzkümmel... Diese Bratlinge sind der Hit... Egal ob als Tellergericht wie in diesem Fall oder auch genial in einem Fladenbrot oder Pita Tasche. Schmecken warm und kalt. Bei uns gab es zusätzlich noch einen Minzjoghurt dazu. Joghurt, Minze, Limettensaft, Salz, Pfeffer...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Bulgur mit dem Wasser aufkochen und 5 -10 min ausquellen lassen bis das Wasser aufgesaugt ist. abkühlen lassen. Kichererbsen abgießen, abwaschen und abtropfen lassen. Falls ihr die Haut der Kichererbsen entfernen wollt reibt ihr sie aneinander, dann löst sich die Haut. Müsst ihr aber nicht.
  2. Kichererbsen fein pürieren. Petersilie oder Koriander klein hacken. Zusammen mit dem Bulgur, Eier, Kreuzkümmel, Semmelbrösel zu den Kichererbsen geben, alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Mit feuchten Händen Kugeln von ca 35 g formen, leicht flachdrücken und 15 min kühl stellen.
  4. In der Zwischenzeit die Salsa zubereiten. Tomaten würfeln. Zwiebel in Würfel schneiden. Knoblauch und Kräuter hacken. Vermischen. Honig und Limettensaft zugeben und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken oder Piment abschmecken.
  5. Die Bratlinge von beiden Seiten in heißem Olivenöl ca 3-4 min goldbraun braten. Mit der Salsa anrichten.
Dieses Rezept teilen
 

Bulgur-Gemüsebratlinge mit Gurkendip

Bulgur-Gemüsebratlinge mit Gurkendip
Rezept drucken
Zugegeben bei der Bulgurmenge kann man sich erst nicht vorstellen das davon wirklich 4 Personen satt werden, aber versprochen, sie werden es...Durch die verschiedenen Gemüse kommt eine große masse zusammen. Praktisch auch für die, die nicht die größten Gemüsefans sind. Man erkennt das Gemüse nicht mehr und so werden auch Sorten gegessen die evtl sonst auf dem Teller verschmäht werden, eine tolle Variante um Sorten an den Gaumen zu gewöhnen...Der Dip ist ein Klassiker, Gurke und Dill gehen immer...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Bulgur-Gemüsebratlinge mit Gurkendip
Rezept drucken
Zugegeben bei der Bulgurmenge kann man sich erst nicht vorstellen das davon wirklich 4 Personen satt werden, aber versprochen, sie werden es...Durch die verschiedenen Gemüse kommt eine große masse zusammen. Praktisch auch für die, die nicht die größten Gemüsefans sind. Man erkennt das Gemüse nicht mehr und so werden auch Sorten gegessen die evtl sonst auf dem Teller verschmäht werden, eine tolle Variante um Sorten an den Gaumen zu gewöhnen...Der Dip ist ein Klassiker, Gurke und Dill gehen immer...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Anleitungen
  1. Für den Dip Gurke schälen, halbieren, vierteln, entkernen und klein würfeln. Dill und Knoblauch fein hacken. Quark mit Milch verrühren. Gurken, Dill und Knoblauch zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  2. Bulgur in der Brühe garen bis sie aufgesogen ist, dabei ab und an umrühren... abkühlen lassen.
  3. Gemüse bis auf den Mais ganz klein schneiden oder raspeln. In 1 el Olivenöl 6 min andünsten. Abkühlen lassen.
  4. Gemüse, Bulgur, Mais, Eier, Mehl und Semmelbrösel verkneten und mit Kurkuma und den Gewürzen abschmecken. Mit feuchten Händen Frikadellen formen und im restlichen Olivenöl von beiden Seiten jeweils 5 min goldbraun braten.
  5. Mit dem Dip servieren.
Dieses Rezept teilen