Cheddar Scones

Cheddar Scones
Rezept drucken
Ein Rezept was hier immer geht und sehr beliebt ist...ich liebe Cheddar ihr könnt aber gerne auch Parmesan oder Gouda verwenden. Egal welchen Käse ihr nehmt die Schönes sind fix gemacht... Lauwarm mit Butter... I love it...
Portionen
10 Stück
Portionen
10 Stück
Cheddar Scones
Rezept drucken
Ein Rezept was hier immer geht und sehr beliebt ist...ich liebe Cheddar ihr könnt aber gerne auch Parmesan oder Gouda verwenden. Egal welchen Käse ihr nehmt die Schönes sind fix gemacht... Lauwarm mit Butter... I love it...
Portionen
10 Stück
Portionen
10 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Blech mit Backpapier belegen.
  2. Cheddar grob reiben. Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Butter in Stückchen zugeben, zusammen mit der Milch verkneten. Zuletzt den Cheddar unter kneten.
  3. Auf bemehlter Fläche ca 1,5 cm dick ausrollen. Mit einem Glas Kreise ausstechen. Kreise auf das Blech legen.
  4. Eigelb mit Milch verquirlen, Kreise damit bestreichen. Im heißen Ofen ca 14 min goldgelb backen.
Dieses Rezept teilen
 

Zimtapfelkuchen mit Vanillesahne

Zimtapfelkuchen mit Vanillesahne
Rezept drucken
Biskuit, Zimtäpfel, Vanillesahne... Trotz der 3 Schichten ist der Kuchen schnell gemacht...Ich hatte gestern wirklich nicht viel Zeit aber musste einen Kuchen machen... Und das schöne ist, die Zutaten hat man eigentlich immer zu Hause...
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Zimtapfelkuchen mit Vanillesahne
Rezept drucken
Biskuit, Zimtäpfel, Vanillesahne... Trotz der 3 Schichten ist der Kuchen schnell gemacht...Ich hatte gestern wirklich nicht viel Zeit aber musste einen Kuchen machen... Und das schöne ist, die Zutaten hat man eigentlich immer zu Hause...
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Zutaten
Biskuit
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Boden der Springform mit Backpapier bespannen...
  2. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Zucker einrieseln lassen. Flüssige Butter und Öl bei kleiner Temperatur unterschlagen. Mehl mit Backpulver mischen, dazusieben und unterheben.
  3. In die Form streichen und 15 min im heißen Ofen backen. Aus der Form nehmen, Tortenring drumherum geben.
  4. Puddingpulver mit Zucker, Zimt und einem Teil vom Saft anrühren. Restlichen Saft aufkochen. Pudding-Zimt Mischung einrühren und aufkochen. Äpfel schälen, raspeln und einrühren. Auf den Biskuitboden streichen. Abkühlen lassen.
  5. Sahne mit Vanillezucker, Vanille und San apart steif schlagen. Tupfen aufspritzen, mit Zimt bestäuben...
Dieses Rezept teilen
 

Drip Cake

Drip Cake
Rezept drucken
Auf vielfachen Wunsch das Rezept für die Torte von unserem gestrigen Geburtstagskind.... Basis ist ein Wunderkuchen den ihr wahlweise in Vanille oder Schoko backen könnt... Füllen könnt ihr wie ihr wollt... Hier waren es die weiße Mousse und Schokomousse hier vom Blog... Zu finden unter Rezeptschatz... Außenrum Buttercreme und auf obendrauf eine Drip Ganache mit Baiser und Blüten... Ihr könnt füllen was ihr wollt ich mag es sehr gerne mit Moussefüllung.... Bei der Schokovariante ersetze ich 30 g Mehl durch Backkakao, bei Vanille geb ich 1 el flüssige Vanille dazu.
Portionen
24 cm Springform
Portionen
24 cm Springform
Drip Cake
Rezept drucken
Auf vielfachen Wunsch das Rezept für die Torte von unserem gestrigen Geburtstagskind.... Basis ist ein Wunderkuchen den ihr wahlweise in Vanille oder Schoko backen könnt... Füllen könnt ihr wie ihr wollt... Hier waren es die weiße Mousse und Schokomousse hier vom Blog... Zu finden unter Rezeptschatz... Außenrum Buttercreme und auf obendrauf eine Drip Ganache mit Baiser und Blüten... Ihr könnt füllen was ihr wollt ich mag es sehr gerne mit Moussefüllung.... Bei der Schokovariante ersetze ich 30 g Mehl durch Backkakao, bei Vanille geb ich 1 el flüssige Vanille dazu.
Portionen
24 cm Springform
Portionen
24 cm Springform
Zutaten
Wunderkuchen
Füllung
Buttercreme
Drip Ganache
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Ofen 180 Grad Heißluft vorheizen. Form mit Backpapier bespannen.
  2. Eier mit Zucker und evtl Vanille 10 min weiß cremig aufschlagen. Milch und Öl unterschlagen.
  3. Mehl mit Backpulver und evtl Kakao mischen und kurz unterrühren. Im heißen Ofen ca 60 min backen. Auskühlen lassen.
  4. Ein paar Stunden ruhen lassen dann lässt sich der Kuchen besser schneiden. Kuchen mit einem Tortenschneider 2 mal waagrecht durchschneiden... Mit Hilfe von einem Tortenring füllen. Boden, Füllung, Boden, Füllung, Boden... Im Kühlschrank je nach Füllung mind 3 Stunden festwerden lassen.
  5. Für die Buttercreme die weiche Butter 5-10 min aufschlagen. Puderzucker unterrühren.... Eine 1. Schicht Buttercreme als Krümelschicht auftragen... Ich arbeite mit Spachtel und Winkelpalette... Oben beginnen und anschließend die Seiten machen. Im Kühlschrank eine Stunde fest werden lassen und anschließend eine zweite Schicht auftragen und schön glattziehen. Jetzt ist es für den Drip Effekt extrem wichtig das die Torte gut durchkühlt...
  6. Für die Ganache die Kuvertüre hacken, in eine Schüssel geben. Sahne aufkochen. Zur Kuvertüre geben und mit einem Holzlöffel glatt und glänzend rühren. Etwas abkühlen lassen. Für den Drip Effekt mit einem Teelöffel am oberen, äußeren Rand beginnen die Ganache aufzutragen... Dabei leicht nach außen gehen das die Tropfen fließen... Zuletzt die Ganache auf dem Rest der Oberfläche verteilen... Fest werden lassen und dekorieren...
Dieses Rezept teilen