Weihnachtsknusperle

Weihnachtsknusperle
Rezept drucken
Bei dem tollen Blog Jessyliebtbacken gibt es eine tolle Weihnachtsaktion durch die Adventszeit. Jeden Tag ist ein anderer Blog dran. Den Anfang mach ich mit Lieblingen von mir... Weiße Schokolade, getrocknete Kirschen, Rice Crispies, Tonka und Spekulatius Gewürz.... Geht schnell und schmeckt oberlecker..
Portionen
30 Stück
Portionen
30 Stück
Weihnachtsknusperle
Rezept drucken
Bei dem tollen Blog Jessyliebtbacken gibt es eine tolle Weihnachtsaktion durch die Adventszeit. Jeden Tag ist ein anderer Blog dran. Den Anfang mach ich mit Lieblingen von mir... Weiße Schokolade, getrocknete Kirschen, Rice Crispies, Tonka und Spekulatius Gewürz.... Geht schnell und schmeckt oberlecker..
Portionen
30 Stück
Portionen
30 Stück
Anleitungen
  1. Schokolade grob hacken oder in Stücke brechen. Über einem heißen Wasserbad schmelzen.
  2. Spekulatiusgewürz zugeben. Tonkabohne fein reiben und unterrühren.
  3. Kirschen grob hacken und zusammen mit den Rice Crispies zur geschmolzenen Schokolade geben und rühren bis alles unerzogen ist.
  4. Mit 2 Teelöffeln Häufchen auf einen Bogen Backpapier setzen und trocknen lassen bis die Schokolade fest ist. Im Kühlschrank oder Keller aufbewahren.
Dieses Rezept teilen
 

Spekulatius-Zimt-Crinkles

Spekulatius-Zimt-Crinkles
Rezept drucken
Wie evtl einige wissen komme ich aus dem schönen Franken... Und Franken hat auch einige tolle Foodblogger zu bieten. Wir haben uns zusammen getan zu einer Adventsschmankerl-Aktion. Unter dem Post seht ihr wer alles teilnimmt... das dürft ihr euch nicht entgehen lassen.... ich habe winterliche Spekulatius Zimt Crinkles dabei... Mega lecker, schnell gemacht... Aussen knusprig, innen soft...
Portionen
ca 35 Stück
Portionen
ca 35 Stück
Spekulatius-Zimt-Crinkles
Rezept drucken
Wie evtl einige wissen komme ich aus dem schönen Franken... Und Franken hat auch einige tolle Foodblogger zu bieten. Wir haben uns zusammen getan zu einer Adventsschmankerl-Aktion. Unter dem Post seht ihr wer alles teilnimmt... das dürft ihr euch nicht entgehen lassen.... ich habe winterliche Spekulatius Zimt Crinkles dabei... Mega lecker, schnell gemacht... Aussen knusprig, innen soft...
Portionen
ca 35 Stück
Portionen
ca 35 Stück
Zutaten
Portionen: 35 Stück
Anleitungen
  1. Butter und Zucker cremig rühren. Eier, Kakao, Zimt, Spekulatiusgewürz und Zimt unterrühren.
  2. Mehl, Salz und Backpulver mischen und unterkneten. Teig mindestens 3 Stunden kühl stellen.
  3. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Mit einem ´Teelöffeln Portionen abstechen, zu Kugeln rollen und in Puderzucker wälzen.
  4. Im heißen Ofen 12 min backen. Gut auskühlen lassen...
Rezept Hinweise

fb_img_1509558875002

backina  2.11.2017

törtchenfieber 3.11.2017

backzauberin 5.11.2017

dieküchebrennt 6.11.2017

ninamarie 7.11.2017

Dieses Rezept teilen
 

Mandel-Zimt-Kugeln

Mandel-Zimt-Kugeln
Rezept drucken
Pünktlich zum 1.Dezember geht es auch hier in der Backstube rund. Ich mach es immer so weil sonst am 24.12 hier keiner mehr Lust auf Plätzchen hat. Die Kugeln gehen super schnell das längste ist die Back -bzw Trockenzeit im Ofen. Ein Rezept bei dem auch die Kinder Spaß haben zu helfen...
Portionen
35 Stück
Portionen
35 Stück
Mandel-Zimt-Kugeln
Rezept drucken
Pünktlich zum 1.Dezember geht es auch hier in der Backstube rund. Ich mach es immer so weil sonst am 24.12 hier keiner mehr Lust auf Plätzchen hat. Die Kugeln gehen super schnell das längste ist die Back -bzw Trockenzeit im Ofen. Ein Rezept bei dem auch die Kinder Spaß haben zu helfen...
Portionen
35 Stück
Portionen
35 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Puderzucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis eine glänzende Masse entsteht.
  2. 50 g der Masse abnehmen und beiseite stellen. In die restliche Masse den Zimt und die Mandeln unterheben.
  3. 2 Backbleche mit Backpapier belegen. Ofen auf 80 Grad Heißluft vorheizen. Mit einem Teelöffel Masse abstechen und mit feuchten Händen ( sonst wird's klebrig) zu Kugeln rollen und aufs Blech setzen. Mit einem feuchten kleinen Finger jeweils mittig eine Mulde einstechen.
  4. Restliche Eiweißglasur in einen Einmalspritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen. Ein kleines Stück abschneiden und die Mulden mit der Glasur füllen.
  5. Im heißen Ofen ca 50 min trocknen lassen. Vollständig abkühlen lassen und anschließend mit einer Palette oder Tortenheber vom Blech lösen.
Dieses Rezept teilen