Pasta Möhre, Lauch, Garnelen

Pasta Möhre, Lauch, Garnelen
Rezept drucken
I love it... Ein Pastagericht mit alles was es braucht... Pasta, Gemüse, Garnelen, Sauce, leicht schärfe... Turboschnell gemacht.. Die Nudelsorte könnt ihr euch selbst aussuchen, mit langen Nudeln find ich es schöner, ich hab meine Pasta selbstgemacht und mich für Tomatenspaghetti entschieden...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Pasta Möhre, Lauch, Garnelen
Rezept drucken
I love it... Ein Pastagericht mit alles was es braucht... Pasta, Gemüse, Garnelen, Sauce, leicht schärfe... Turboschnell gemacht.. Die Nudelsorte könnt ihr euch selbst aussuchen, mit langen Nudeln find ich es schöner, ich hab meine Pasta selbstgemacht und mich für Tomatenspaghetti entschieden...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Pasta in kochendem Salzwasser al dente kochen. In der Zwischenzeit Möhren schälen in dünne Streifen schneiden, Lauch waschen und in halbe Ringe schneiden.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Möhren und Lauchstreifen darin ca 3min anbraten, Tomatenmark zugeben, kurz mitrösten. Mit Sahne und Wasser ablöschen. Schmelzkäse darin schmelzen lassen. Chilischote hineinbröckeln, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garnelen in der Sauce erhitzen.
  3. Pasta abgießen, mit der Sauce mischen und servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Fisch mit Kräuterkruste

Fisch mit Kräuterkruste
Rezept drucken
Fisch mit Kruste kennt sicher jeder aus dem Tiefkühlregal... Das könnt ihr in Zukunft vergessen denn viel leckerer ist es selbstgemacht... Allein schon der Duft der im Ofen beim backen entsteht ist einfach nur der Hammer... Ihr könnt die Kruste auch immer verändern, je nachdem welche Kräuter ihr gerade zu Hand habt... Bei uns gabs der Kinder wegen Kartoffelbrei dazu aber da seit ihr ganz frei. Gemüse oder Reis passt auch perfekt.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Fisch mit Kräuterkruste
Rezept drucken
Fisch mit Kruste kennt sicher jeder aus dem Tiefkühlregal... Das könnt ihr in Zukunft vergessen denn viel leckerer ist es selbstgemacht... Allein schon der Duft der im Ofen beim backen entsteht ist einfach nur der Hammer... Ihr könnt die Kruste auch immer verändern, je nachdem welche Kräuter ihr gerade zu Hand habt... Bei uns gabs der Kinder wegen Kartoffelbrei dazu aber da seit ihr ganz frei. Gemüse oder Reis passt auch perfekt.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Anleitungen
  1. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Auflaufform fetten.
  2. Eiweiß steif schlagen, umfüllen. Kräuter waschen und hacken. Tomaten klein schneiden.
  3. Butter mit Salz und Pfeffer cremig rühren. Kräuter, Tomaten, Zitronenschale unterrühren. Eiweiß, Semmelbrösel und Parmesan unterheben.
  4. Fisch waschen, trocken tupfen und in die Form legen. Filets mit der Mischung bestreichen und im heißen Ofen 15-20 min garen.
Dieses Rezept teilen
 

Fischfrikadellen mit Wedges

Fischfrikadellen mit Wedges
Rezept drucken
Ich persönlich liebe ja Fisch in allen Varianten. Für Kinder ist es oft etwas schwieriger... Aber Fischstäbchen auf Dauer ist langweilig... Was bei Kindern auch super ist sind Frikadellen... Dazu Wedges und Dip und die Welt ist perfekt.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Fischfrikadellen mit Wedges
Rezept drucken
Ich persönlich liebe ja Fisch in allen Varianten. Für Kinder ist es oft etwas schwieriger... Aber Fischstäbchen auf Dauer ist langweilig... Was bei Kindern auch super ist sind Frikadellen... Dazu Wedges und Dip und die Welt ist perfekt.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Für die Wedges Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Kartoffeln waschen, schälen und in Spalten schneiden. Mit Öl und Gewürzen gut vermischen, auf ein Blech mit Backpapier geben und im heißen Ofen 35 min backen. Dabei 1 mal wenden.
  2. Für die Frikadellen Fisch waschen, trocken tupfen und würfeln. Fisch, Eier, Meerrettich und Zitronensaft mit einer Küchenmaschine oder Pürierstab zu einer glatten Masse zerkleinern. 5 el Semmelbrösel dazugeben, mit Salz und pfeffer würzen und alles gut vermischen. Masse ist sehr weich.
  3. Mit feuchten Händen ca 12 Frikadellen formen und in den restlichen Semmelbröseln wenden. 10 min einfrieren damit ihr es leicht beim braten habt.
  4. In der Zwischenzeit für den Dip Gurken fein würfeln. Kräuter hacken. Creme fraiche, Gurken und Kräuter mit Gurkensud verrühren und mit salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Frikadellen in einer Pfanne mit § el Öl von beiden Seiten jeweils ca 4 min braten. Mit Wedges und Dip anrichten.
Dieses Rezept teilen