Flatbread Bacon, Pfirsich, Kürbiskernpesto

Flatbread Bacon, Pfirsich, Kürbiskernpesto
Rezept drucken
Der Herbst kann durchaus lecker sein... In dem Fall ein modernes Flatbread mit Bacon, Pfirsichen und homemade Kürbiskernpesto... Das Pesto ist bei uns auch ein Liebling auf Crostinis, über Pasta usw...
Portionen
4 Flatbreads
Portionen
4 Flatbreads
Flatbread Bacon, Pfirsich, Kürbiskernpesto
Rezept drucken
Der Herbst kann durchaus lecker sein... In dem Fall ein modernes Flatbread mit Bacon, Pfirsichen und homemade Kürbiskernpesto... Das Pesto ist bei uns auch ein Liebling auf Crostinis, über Pasta usw...
Portionen
4 Flatbreads
Portionen
4 Flatbreads
Zutaten
Teig
Kürbiskernpesto
Belag
Portionen: Flatbreads
Anleitungen
  1. Mehl mit Polenta und Salz mischen. Kuhle eindrücken. Dort Hefe, Zucker und etwas von dem Wasser verrühren und 10 min quellen lassen. Restliches Wasser und Olivenöl zugeben und alles zu einem relativ festen Teig verkneten. Je nach Beschaffenheit von eurem Polentagrieß noch etwas Mehl oder Wasser zugeben. Abgedeckt an einem warmen Ort 45 min gehen lassen.
  2. Für das Pesto die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Abkühlen lassen.
  3. Knoblauchzehen, Basilikum Blätter und Kürbiskerne mit dem Zitronensaft im Mixer zerhacken, beide Ölsorten nach und nach einlaufen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Parmesan reiben und einrühren.
  4. Creme fraiche mit Joghurt verrühren. Pfirsiche in Spalten schneiden, Zwiebel in Ringe.
  5. Teig in 4 Teile teilen und dünn ausrollen. Ofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen. Fladen mit Joghurt-Creme fraiche bestreichen. Mit Zwiebeln, Pfirsichen und Bacon belegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen 15 - 20 min backen. Mit Pesto, Rucola und Balsamicocreme fertig stellen.
Dieses Rezept teilen
 

Flammkuchen italienische Art

Flammkuchen italienische Art
Rezept drucken
Ein tolles Gericht für den Sommer... Erinnert an Urlaub... Ich mag es total gerne wenn was auf den Tisch kommt was die Familienmitglieder am Tisch selbst fertig stellen... Die Tomaten werden auf dem Teig mit gebacken... Wer keine warmen Tomaten mag kann sie gerne auch erst zum Schluss auflegen...
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Flammkuchen italienische Art
Rezept drucken
Ein tolles Gericht für den Sommer... Erinnert an Urlaub... Ich mag es total gerne wenn was auf den Tisch kommt was die Familienmitglieder am Tisch selbst fertig stellen... Die Tomaten werden auf dem Teig mit gebacken... Wer keine warmen Tomaten mag kann sie gerne auch erst zum Schluss auflegen...
Portionen
8 Stück
Portionen
8 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen. 5 min gehen lassen. Zum Mehl und Öl geben. 1 TL Salz zugeben. Alles zu einem homogenen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 min gehen lassen.
  2. Ofen auf 225 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Teig in 8 Stücke teilen. Auf bemehlter Fläche dünn und längliche Fladen ausrollen.. Mit Schmand bestreichen. Tomaten vierteln und auf den Fladen verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen ca 12 min backen bis der Rand goldbraun ist.
  3. Nach dem backen mit Rucola, gezupften Parmaschinken, gehobeltem Parmesan und Balsamicocreme belegen.
Dieses Rezept teilen
 

Parmesan-Rauten

Parmesan-Rauten
Rezept drucken
Couchfood... Muss auch mal sein. Wenn es so fix und lecker ist wie dieses hier dann kann man es gerne gegen die Chipstüte austauschen. Bestreuen könnt ihr eure Rauten wie ihr wollt, bzw was euch schmeckt... Egal ob Sesam, Mohn, Kräuter, Meersalz oder ihr greift wie ich zu Gewürzmischungen die ihr mögt... In meinem Fall war es Bruscetta Gewürz von www.ankerkraut.de Durch das fehlende Ei im Teig sind die Rauten schön mürbe... Ich mag es total gerne so.
Portionen
35 Stück
Portionen
35 Stück
Parmesan-Rauten
Rezept drucken
Couchfood... Muss auch mal sein. Wenn es so fix und lecker ist wie dieses hier dann kann man es gerne gegen die Chipstüte austauschen. Bestreuen könnt ihr eure Rauten wie ihr wollt, bzw was euch schmeckt... Egal ob Sesam, Mohn, Kräuter, Meersalz oder ihr greift wie ich zu Gewürzmischungen die ihr mögt... In meinem Fall war es Bruscetta Gewürz von www.ankerkraut.de Durch das fehlende Ei im Teig sind die Rauten schön mürbe... Ich mag es total gerne so.
Portionen
35 Stück
Portionen
35 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Ofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen.
  2. Parmesan fein reiben. Mit Mehl, Butter, Salz und Milch zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Auf einem Bogen Backpapier zu einem Rechteck von 1/2 cm dicke ausrollen. Nach Vorliebe mit Kräuter, Gewürz, Samen usw bestreuen. In Rauten vorschneiden.
  4. Backpapier auf ein Backblech ziehen. Im heißen Ofen 15 min vorbacken. Rauten vorsichtig auseinander brechen und weitere 5 min fertig backen.
  5. Auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.
Dieses Rezept teilen