Stracciatella-Guglhupf

Stracciatella-Guglhupf
Rezept drucken
Stracciatella wird hier geliebt als Joghurt, als Eissorte... Dann funktioniert das natürlich auch im Kuchen, und das denkbar einfach... Ohne Schnick-Schnackt, schnell gemacht, locker, saftig und lecker. Ihr müsst die Guglhupfform schön fetten, wirklich in jeder Ritze und als perfekte Sicherheit evtl noch ausmehlen oder Paniermehl ausstreuen. Und nicht sofort stürzen sondern erst, zumindest leicht abkühlen lassen.
Portionen
Guglhupfform 24 cm
Portionen
Guglhupfform 24 cm
Stracciatella-Guglhupf
Rezept drucken
Stracciatella wird hier geliebt als Joghurt, als Eissorte... Dann funktioniert das natürlich auch im Kuchen, und das denkbar einfach... Ohne Schnick-Schnackt, schnell gemacht, locker, saftig und lecker. Ihr müsst die Guglhupfform schön fetten, wirklich in jeder Ritze und als perfekte Sicherheit evtl noch ausmehlen oder Paniermehl ausstreuen. Und nicht sofort stürzen sondern erst, zumindest leicht abkühlen lassen.
Portionen
Guglhupfform 24 cm
Portionen
Guglhupfform 24 cm
Zutaten
Portionen: 24 cm
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Form fetten und ggf mehlen.
  2. Butter mit Zucker, Vanillezucker, Vanille und Salz cremig rühren. Eier nach und nach zugeben und kräftig unterschlagen.
  3. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit dem Joghurt zur Schaummasse geben. Zuletzt die Schokoraspel mit einem Teigspatel unterheben. Teig in die Form streichen und im heißen Ofen ca 50 min backen. Stäbchenprobe.
  4. Auskühlen lassen, stürzen und vollständig auskühlen lassen. Vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben.
  5. In Stücke schneiden und servieren.
Dieses Rezept teilen
 
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>