Orangen-Himbeer-Trifle

Orangen-Himbeer-Trifle
Rezept drucken
Mit die besten Desserts entstehen aus der Not heraus. Die Orangen haben mich angelacht, Gegenpart der Himbeere dazu, dank dem Biskuitstäbchen wird ein Trifle daraus und irgendwas mit Joghurt usw dazu... So in der Art ist gestern dieses Dessert entstanden... Es kann sich sehen lassen und schmeckt super lecker...
Portionen
5 Gläser
Wartezeit
3 Stunden
Portionen
5 Gläser
Wartezeit
3 Stunden
Orangen-Himbeer-Trifle
Rezept drucken
Mit die besten Desserts entstehen aus der Not heraus. Die Orangen haben mich angelacht, Gegenpart der Himbeere dazu, dank dem Biskuitstäbchen wird ein Trifle daraus und irgendwas mit Joghurt usw dazu... So in der Art ist gestern dieses Dessert entstanden... Es kann sich sehen lassen und schmeckt super lecker...
Portionen
5 Gläser
Wartezeit
3 Stunden
Portionen
5 Gläser
Wartezeit
3 Stunden
Zutaten
Portionen: Gläser
Anleitungen
  1. Pro Glas je 1 Biskuitstäbchen in ein Glas brechen. Mit Saft einer halben Orange beträufeln.
  2. Joghurt, Frischkäse, Zucker, Saft einer halben Orange und Abrieb einer Orange verrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, in die Tasse zurück geben, und die Gelatine in der Tasse in einem kleinen Topf mit heißem Wasser auflösen. Zum Temperaturausgleich 3 Löffel der Joghurtcreme in die Tasse geben und verrühren, anschließend kompletten Inhalt der Tasse in die Creme rühren. Creme auf den Biskuits verteilen und im Kühlschrank 3 Stunden fest werden lassen.
  3. Himbeeren antauen lassen, mit Saft der zweiten Orange und Puderzucker fein pürieren, durch ein Haarsieb streichen und anschließend auf der fertigen Creme verteilen.
Dieses Rezept teilen
 
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Orangen-Himbeer-Trifle geschrieben von Heike average rating 5/5 - 1 Besucherbewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>