Kürbisrisotto

Kürbisrisotto
Rezept drucken
Ich liebe ja Risotto.. Ganz klassisch oder mit Steinpilzen, Meeresfrüchten, Möhre-Curry... Im Herbst bietet sich aber Kürbis mehr als an... Das Kürbispüree sorgt für eine knallige Farbe und einen extrem lecker Geschmack... Wir essen das pur, ein Steak oder Bratwurst passt aber auch gut dazu.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Kürbisrisotto
Rezept drucken
Ich liebe ja Risotto.. Ganz klassisch oder mit Steinpilzen, Meeresfrüchten, Möhre-Curry... Im Herbst bietet sich aber Kürbis mehr als an... Das Kürbispüree sorgt für eine knallige Farbe und einen extrem lecker Geschmack... Wir essen das pur, ein Steak oder Bratwurst passt aber auch gut dazu.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Kürbis von Kernen und Faser befreien. In grobe Spalten schneiden. Auf einem Blech im heißen Ofen ca 50 min backen bis das Kürbisfleisch weich ist. Aus der Schale kratzen, pürieren. Abkühlen lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden. Gemüsebrühe aufkochen und während der kompletten Garzeit leicht köcheln lassen.
  3. Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauchwürfel anschwitzen. Risottoreis und Lorbeerblätter zugeben und 3 min mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und so lange rühren bis der Wein aufgesogen ist.
  4. Jeweils 1 Schöpfkelle heiße Brühe zugeben und bei kleiner mir mittlerer Hitze immer rühren, rühren, rühren und erst dann Flüssigkeit zugeben wenn sie aufgesogen ist. Dazwischen. nach 15 min das Kürbispüree zugeben. Ca 10 min weiter garen.. Zuletzt den Parmesan und die Butter unterziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Der perfekte Garpunkt ist außen cremig, schlonzig mit leicht festen Kern... Mit Parmesan und Kürbiskernöl servieren
Dieses Rezept teilen
 
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Kürbisrisotto geschrieben von Heike average rating 5/5 - 1 Besucherbewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>