Kokosmakronen-weich

Kokosmakronen-weich
Rezept drucken
Perfektes Rezept zur Eiweißverwertung... Hatte ja gestern von den Traumstücken Eiweiß übrig, da sind mir sofort die Makronen eingefallen. Ich mag es nicht wenn Makronen steinhart oder staubtrocken werden. Durch den Quark in der Makronenmasse bleiben sie innen schön weich... So jetzt aber zum Rezept, frisch aus dem Ofen direkt zu euch auf den Blog...
Portionen
2 Bleche
Portionen
2 Bleche
Kokosmakronen-weich
Rezept drucken
Perfektes Rezept zur Eiweißverwertung... Hatte ja gestern von den Traumstücken Eiweiß übrig, da sind mir sofort die Makronen eingefallen. Ich mag es nicht wenn Makronen steinhart oder staubtrocken werden. Durch den Quark in der Makronenmasse bleiben sie innen schön weich... So jetzt aber zum Rezept, frisch aus dem Ofen direkt zu euch auf den Blog...
Portionen
2 Bleche
Portionen
2 Bleche
Zutaten
Portionen: Bleche
Anleitungen
  1. Ofen auf 150 Grad Umluft/Heißluft vorheizen. Eiweiß mit Salz richtig schön schaumig schlagen. Zucker mit Vanillezucker mischen und einrieseln lassen. Weiter schlagen bis die Masse glänzt und Spitzen zieht.
  2. Quark und Vanille zugeben und unterrühren. Zuletzt die Kokosraspel unterheben. Jeweils 1 Teelöffel Masse abstechen und mit Hilfe eins zweiten Löffels auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  3. Im heißen Ofen 15 min backen und mit dem Backpapier vom Blech auf ein Abkühlgitter ziehen. Die Makronen sind auch außen nach dem backen sehr weich, härten aber beim abkühlen nach.
Dieses Rezept teilen
 
[Gesamt:5    Durchschnitt: 3.8/5]
Kokosmakronen-weich geschrieben von Heike average rating 3.8/5 - 5 Besucherbewertungen

Ein Gedanke zu “Kokosmakronen-weich

  1. Annette schreibt:

    Ich habe die Makronen gestern gebacken. Und sie schmecken wirklich richtig gut. Danke für das Rezept und den Tipp mit dem Quark

    Liebe Grüße,

    Annette

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>