Kartoffel-Möhren-Puffer mit Kräuterschmand

Kartoffel-Möhren-Puffer mit Kräuterschmand
Rezept drucken
Ein Gericht das schon ein kleines bisschen den Frühling herbeiruft... Ich gebe zu als auf die Frage was essen wir heute die Antwort Kartoffel-Möhren-Puffer kam waren die Gesichter nicht gerade hellauf begeistert... Diese Herausforderung nehme ich gerne an... Schon beim zubereiten kam plötzlich, ey das riecht gar nicht so ungeil.... Und spätestens beim Essen waren alle überzeugt. Das Essen hat seinen Platz auf dem Tisch verdient. Wer die Puffer etwas würziger mag mischt Speckwürfel unter... Kann aber kein Muss...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Kartoffel-Möhren-Puffer mit Kräuterschmand
Rezept drucken
Ein Gericht das schon ein kleines bisschen den Frühling herbeiruft... Ich gebe zu als auf die Frage was essen wir heute die Antwort Kartoffel-Möhren-Puffer kam waren die Gesichter nicht gerade hellauf begeistert... Diese Herausforderung nehme ich gerne an... Schon beim zubereiten kam plötzlich, ey das riecht gar nicht so ungeil.... Und spätestens beim Essen waren alle überzeugt. Das Essen hat seinen Platz auf dem Tisch verdient. Wer die Puffer etwas würziger mag mischt Speckwürfel unter... Kann aber kein Muss...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zu Beginn für den Kräuterschmand den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Schmand mit saurer Sahne und Zitronensaft verrühren. Kräuterunterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Möhren, Kartoffeln und Zwiebel schälen. Mit einer Reibe mittelgroß raspeln.
  3. Eier mit Mehl und Salz und Pfeffer verrühren und unter die Gemüseraspel mischen. Speckwürfel bei Bedarf zufügen.
  4. Etwas Öl in eine beschichtete Pfanne geben und die Puffer portionsweise von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Für diese Arbeit ist etwas Feingefühl gefragt... Am besten funktioniert es wenn ihr immer etwas von der Eiermischung die in der Schüssel ist auf die Puffer gebt für die bessere Bindung.. Aber keine Angst es klappt auf jeden Fall.
  5. Restliche Puffer ebenso braten. Mit Kräuterschmand servieren und nach Bedarf einen Salat dazu reichen.
Dieses Rezept teilen
 
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>