Kaiserschmarrn mit Apfel-Mango-Mus

Kaiserschmarrn mit Apfel-Mango-Mus
Rezept drucken
Ich liebe Kaiserschmarrn und daher ist dieses Gericht hoch im Kurs wenn es ein süßes Hauptgericht geben soll. Wir mögen hier keine Rosinen, was der Fluffigkeit natürlich keinen Abbruch tut. Denn das ist wichtig, der Schmarrn muss luftig, soft sein. Dazu gabs ein Mus aus Mango und Apfel... Das ist auch allein genial, müsst ihr unbedingt ausprobieren.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Kaiserschmarrn mit Apfel-Mango-Mus
Rezept drucken
Ich liebe Kaiserschmarrn und daher ist dieses Gericht hoch im Kurs wenn es ein süßes Hauptgericht geben soll. Wir mögen hier keine Rosinen, was der Fluffigkeit natürlich keinen Abbruch tut. Denn das ist wichtig, der Schmarrn muss luftig, soft sein. Dazu gabs ein Mus aus Mango und Apfel... Das ist auch allein genial, müsst ihr unbedingt ausprobieren.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Apfel-Mango-Mus
Kaiserschmarrn
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Für das Mus Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in grobe Stücke schneiden. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden und ebenfalls grob würfeln. Zusammen mit 150 ml Wasser, Zimtstange, Limettensaft und Vanillezucker in einen Topf geben, aufkochen. 12 min köcheln lassen. Zimtstange entfernen, pürieren und abschmecken.
  2. Für den Schmarrn Eier trennen, Eiweiß mit der Prise Salz zu steifem Schnee schlagen, umfüllen. Eigelb mit Zucker cremig rühren. Milch und Mehl zugeben und zu einem glatten teig rühren. Eischnee nach und nach vorsichtig unterheben.
  3. 1 El Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen. teig hineingeben und bei mittlerer Hitze für einige Minuten stocken lassen bis die Unterseite goldbraun wird. Teigplatte auf einen großen Teller gleiten lassen und stürzen damit auch die zweite Seite gegart wird. Mit einem Pfannenwender oder Gabel in Stücke zupfen. Mit etwas Zucker bestreuen, restliche Butter in Flöckchen zugeben und schwenken bis der Zucker karamellisiert... Auf Tellern mit Puderzucker bestäuben und mit Mus servieren.
Dieses Rezept teilen
 
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>