Hefezopf mit Zuckerguss

Hefezopf mit Zuckerguss
Rezept drucken
Für mich Kindheit pur.. Jede Woche hab ich mich am Freitag darauf gefreut wenn wir zum Bäcker gegangen sind und nen Hefezopf mit Zuckerguss gekauft haben. Damals hab ich es auch gerne mit Rosinen gegessen, das hat sich geändert, die Liebe zum Hefezopf aber ist geblieben.
Portionen
1 Hefezopf
Portionen
1 Hefezopf
Hefezopf mit Zuckerguss
Rezept drucken
Für mich Kindheit pur.. Jede Woche hab ich mich am Freitag darauf gefreut wenn wir zum Bäcker gegangen sind und nen Hefezopf mit Zuckerguss gekauft haben. Damals hab ich es auch gerne mit Rosinen gegessen, das hat sich geändert, die Liebe zum Hefezopf aber ist geblieben.
Portionen
1 Hefezopf
Portionen
1 Hefezopf
Zutaten
Hefeteig
Zuckerguss
Portionen: Hefezopf
Anleitungen
  1. Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und 10 min gehen lassen. Restliche Teigzutaten zugeben und alles zu einem glatten Teig kneten lassen. Abgedeckt an einem warmen Ort ca 30 min gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  2. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche in 2 Teile teilen und zu Strängen von ca 35-40 cm rollen. Die Stränge miteinander verdrehen und die Enden gut festdrücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit Wasser bepinseln.
  3. In den kalten Ofen schieben und bei 175 Grad Ober/Unterhitze 30 min goldbraun backen. Für den Guss Puderzucker mit Zitronensaft und nach und nach Wasser verrühren bis ihr einen glatten, relativ flüssigen Guss habt. Den noch warmen Zopf großzügig damit bepinseln und fest werden lassen.
  4. Schmeckt lauwarm und kalt, pur oder mit Butter oder Konfitüre...
Dieses Rezept teilen
 
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>