Baumkuchenspitzen

Baumkuchenspitzen
Rezept drucken
Ich gebe zu das Rezept macht Arbeit und irgendwann ist man froh wenn der Teig aufgebraucht ist, ABER es lohnt sich absolut. Schwierig ist es ehrlich nicht. Der Ofen piepst eben oft und man muss ne Zeit dabei bleiben. Ich habe mit Umluft/Heißluft gebacken das garantiert mir das nichts verbrennt, und ich ich nicht neben dem Ofen bleiben muss. Mit Ober/ Unterhitze werden die einzelnen Schichten brauner, optisch toll aber ihr müsst aufpassen das es nicht zu dunkel wird. Wenn ihr es richtig süß und saftig wollt könnt ihr jede Schicht dazwischen auch noch mit nem Sirup aus Orangen und Marzipan oder Marmelade bestreichen. Dann wird es allerdings richtig süß. Ich mag beide Varianten.
Portionen
30 Stück
Portionen
30 Stück
Baumkuchenspitzen
Rezept drucken
Ich gebe zu das Rezept macht Arbeit und irgendwann ist man froh wenn der Teig aufgebraucht ist, ABER es lohnt sich absolut. Schwierig ist es ehrlich nicht. Der Ofen piepst eben oft und man muss ne Zeit dabei bleiben. Ich habe mit Umluft/Heißluft gebacken das garantiert mir das nichts verbrennt, und ich ich nicht neben dem Ofen bleiben muss. Mit Ober/ Unterhitze werden die einzelnen Schichten brauner, optisch toll aber ihr müsst aufpassen das es nicht zu dunkel wird. Wenn ihr es richtig süß und saftig wollt könnt ihr jede Schicht dazwischen auch noch mit nem Sirup aus Orangen und Marzipan oder Marmelade bestreichen. Dann wird es allerdings richtig süß. Ich mag beide Varianten.
Portionen
30 Stück
Portionen
30 Stück
Zutaten
Teig
Aprikotieren, Dekorieren
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Backofen vorheizen, entweder 220 Grad Umluft/Heißluft oder 250 Grad Ober/Unterhitze. Vor und Nachteile siehe oben. Den Boden einer Springform 24-26 cm mit Backpapier bespannen.
  2. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Butter mit Zucker und Vanille cremig rühren. Eier und Amaretto unterrühren. Mehl mit Stärke und Mandeln mischen und nach und nach unterrühren. Eischnee unterheben.
  3. Jeweils 2 Esslöffel Teig auf dem Boden der Form verstreichen. 4 min backen. wieder 2 Esslöffel auf die erste Schicht streichen und 4 min backen. Den Vorgang wiederholen bis der Teig leer ist. Ich hatte 12 Schichten.
  4. Baumkuchen aus der Form nehmen und Backpapier abziehen. Wenn der Rand evtl etwas dunkel ist mit einem scharfen Messer etwas korrigieren. Aprikosenkonfitüre in einem Topf erwärmen, durch ein Sieb streichen und den Baumkuchen damit einpinseln. Antrocknen lassen. In 10 Kuchenstücke und anschließend in 30 Dreiecke schneiden.
  5. Zartbitterkonfitüre richtig temperieren ( siehe Tipps und Tricks) und die Dreiecke eintunken. Vollmilchkuvertüre schmelzen. In einen Gefrierbeutel füllen. Ecke abschneiden und Dreiecke damit verzieren.
Rezept Hinweise

Aufbewahrt in einer Dose schmecken die Baumkuchenspitzen auch nach 3 Wochen noch toll.

Dieses Rezept teilen
 
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Baumkuchenspitzen geschrieben von Heike average rating 5/5 - 1 Besucherbewertungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>