Crumble-Cake mit Zimtäpfeln

Crumble-Cake mit Zimtäpfeln
Rezept drucken
Herbstzeit-Apfelzeit.... Apfelkuchen gibt es wie Sand am Meer.... Dieser Kuchen ist ne Mischung aus Crumble Dessert und Kuchen... Deswegen schmeckt er auch lauwarm am allerbesten... Zimt und Apfel gehören als Team einfach zusammen...
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Crumble-Cake mit Zimtäpfeln
Rezept drucken
Herbstzeit-Apfelzeit.... Apfelkuchen gibt es wie Sand am Meer.... Dieser Kuchen ist ne Mischung aus Crumble Dessert und Kuchen... Deswegen schmeckt er auch lauwarm am allerbesten... Zimt und Apfel gehören als Team einfach zusammen...
Portionen
26 cm Springform
Portionen
26 cm Springform
Zutaten
Boden und Streusel
Apfel-Zimt-Füllung
Portionen: Springform
Anleitungen
  1. Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Ofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten für den Boden und die Streusel mit dem Knethaken oder den Händen zu groben Streuseln verarbeiten.
  3. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse rausschneiden und würfeln. Mit Zimt, Zitronensaft, Vanille und Vanillezucker vermischen.
  4. Die Hälfte vom teig als Boden in die Springform drücken. Rand könnt ihr nach Belieben machen, entweder nur einen angedeuteten oder einen ca2-3 cm hohen. Apfelwürfel daraufgeben.
  5. Den restlichen teig als grobe Streusel auf dem Teig verteilen und im heißen Ofen ca 45 min backen.
  6. Mit Puderzucker bestäuben und nach Bedarf mit Zimt-Vanille-Sahne servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Toastauflauf-Apfel-Birne mit Vanillesauce

Toastauflauf-Apfel-Birne mit Vanillesauce
Rezept drucken
Es ist wieder soweit Blogparade der Gruppe #gesundundleckerfürjedentag diesmal zum Thema "Ofen auf Leckerei rein" passend zum Herbst... Ich liebe in der herbstlichen Zeit einen wohlig, warmen Auflauf. Fruchtig lecker mit Vollkorntoast und Spekulatiusgewürz... Vanillesauce ist für die Kinder dazu Pflicht...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Toastauflauf-Apfel-Birne mit Vanillesauce
Rezept drucken
Es ist wieder soweit Blogparade der Gruppe #gesundundleckerfürjedentag diesmal zum Thema "Ofen auf Leckerei rein" passend zum Herbst... Ich liebe in der herbstlichen Zeit einen wohlig, warmen Auflauf. Fruchtig lecker mit Vollkorntoast und Spekulatiusgewürz... Vanillesauce ist für die Kinder dazu Pflicht...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Auflauf
Vanillesauce
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Toast würfeln. Milch mit Puddingpulver verrühren und über die Toastwürfel gießen.
  2. Eier trennen, Eiweiß zu Schnee schlagen und umfüllen. Eigelb mit Zucker und Spekulatiusgewürz cremig aufschlagen. In der Zwischenzeit Äpfel und Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden.
  3. Ofen auf 170 Grad Heißluft vorheizen. Eingeweichten Toast mit auf mit der cremigen Eigelbmasse und dem Obst vermischen. Eischnee unterheben. Alles in eine gefettete Auflaufform geben und im heißen Ofen 35 min backen.
  4. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Vanilleschote längs aufschlitzen und das mark herrauskratzen. Schote, Mark, Zucker, Sahne und Milch in einem kleinen Topf aufkochen und 10 min bei schwacher Hitze ziehen lassen.
  5. Schote entfernen. Eigelb unter Rühren zugeben und vorsichtig unter ständigem Rühren erhitzen bis die Masse leicht andickt. Umfüllen.
  6. Auflauf mit Puderzucker bestäuben und mit Vanillesauce servieren.
Rezept Hinweise

1

Dieses Rezept teilen
 

Getränkter Orangenkuchen

Getränkter Orangenkuchen
Rezept drucken
Ein schöner Kastenkuchen für die Herbst und Winterzeit...Wunderbar soft und saftig... dafür sorgen Orangenfilets im teig und nach dem backen wird der Kuchen noch mit Orangensaft getränkt... Der Guss hält den Kuchen auch nach tagen noch saftig. Ich bereite den Kuchen immer am Vortag zu, er hat somit genügend Zeit zum durchziehen.
Portionen
30 cm Kastenform
Portionen
30 cm Kastenform
Getränkter Orangenkuchen
Rezept drucken
Ein schöner Kastenkuchen für die Herbst und Winterzeit...Wunderbar soft und saftig... dafür sorgen Orangenfilets im teig und nach dem backen wird der Kuchen noch mit Orangensaft getränkt... Der Guss hält den Kuchen auch nach tagen noch saftig. Ich bereite den Kuchen immer am Vortag zu, er hat somit genügend Zeit zum durchziehen.
Portionen
30 cm Kastenform
Portionen
30 cm Kastenform
Zutaten
Portionen: Kastenform
Anleitungen
  1. Ofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Kastenform fetten.
  2. Orangen heiß waschen. Von 2 Orangen die Haut fein abreiben. Anschließend schälen und filetieren. Die restlichen Orangen auspressen. ( der Saft wird zum tränken gebraucht).
  3. Butter mit Zucker und Orangenschale cremig rühren. Eier einzeln einarbeiten.
  4. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch nach und nach unterrühren. Die hälfte vom Teig in die Form füllen. Mit der Hälfte der Filets belegen. Rest teig darüber streichen und mit den übrigen Orangenfilets belegen. Im heißen Ofen ca 60 min backen.
  5. Aus dem ofen nehmen, noch heiß mit einem Schaschlickspieß Löcher in den Kuchen stechen und mit dem Orangensaft tränken.
  6. Ca 30 min warten, aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Zitronensaft mit Puderzucker anrühren und den Kuchen damit bepinseln.
Dieses Rezept teilen