Nice Cream Mango-Kokos

Nice Cream Mango-Kokos
Rezept drucken
Ein Hoch auf Nice Cream... Kennt ihr nicht? Nice Cream ist sozusagen ein freundliches Eis...Gesund, ohne künstliche Inhaltsstoffe, kein zugesetzter Zucker, vegan, roh, clean... Und das wichtigste: unfassbar lecker... Wenige Zutaten sind nötig. Ihr braucht dazu nur einen Hochleistungsmixer ( in meinem Fall Omniblend) oder Stabmixer. Oft ist die Basis Banane, auch lecker aber ich steh mehr auf Mango, Statt Kokosmus könnt ihr auch Kokosmilch verwenden, durch das kokosmus wird die Nice Cream allerdings cremiger. Wer mit Kokos nichts anfangen kann auch Mandelmilch, reismilch und Co eignen sich gut. Es gibt wirklich zig Möglichkeiten. Seit kreativ.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Nice Cream Mango-Kokos
Rezept drucken
Ein Hoch auf Nice Cream... Kennt ihr nicht? Nice Cream ist sozusagen ein freundliches Eis...Gesund, ohne künstliche Inhaltsstoffe, kein zugesetzter Zucker, vegan, roh, clean... Und das wichtigste: unfassbar lecker... Wenige Zutaten sind nötig. Ihr braucht dazu nur einen Hochleistungsmixer ( in meinem Fall Omniblend) oder Stabmixer. Oft ist die Basis Banane, auch lecker aber ich steh mehr auf Mango, Statt Kokosmus könnt ihr auch Kokosmilch verwenden, durch das kokosmus wird die Nice Cream allerdings cremiger. Wer mit Kokos nichts anfangen kann auch Mandelmilch, reismilch und Co eignen sich gut. Es gibt wirklich zig Möglichkeiten. Seit kreativ.
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden, würfeln und mindestens 3 Stunden einfrieren. ( länger schadet nicht).
  2. Mangowürfel mit dem Kokosmus und dem Kardamom in einen Hochleistungsmixer oder Behälter für Stabmixer geben und cremig pürieren.
  3. In Schüsseln füllen und mit Pistazien bestreut servieren. Bitte sofort genießen, wenn ihr Nice cream wieder einfriert wird es steinhart.
Dieses Rezept teilen
 

Pappardelle mit Pilz-Tomaten-Ragout

Pappardelle mit Pilz-Tomaten-Ragout
Rezept drucken
Mmmh ich liebe dieses Gericht... Herbstlich leicht und frisch... Ich hab die Pasta und die Kräuterbutter selbst gemacht aber ihr könnt natürlich auch auf fertige Produkte zurückgreifen. Umso mehrere Pilzsorten ihr verwendet umso leckerer wird das Gericht. Ich hatte Champignons, Pfifferlinge, Kräuterseitlinge, Austernpilze und Shiitake Pilze...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Pappardelle mit Pilz-Tomaten-Ragout
Rezept drucken
Mmmh ich liebe dieses Gericht... Herbstlich leicht und frisch... Ich hab die Pasta und die Kräuterbutter selbst gemacht aber ihr könnt natürlich auch auf fertige Produkte zurückgreifen. Umso mehrere Pilzsorten ihr verwendet umso leckerer wird das Gericht. Ich hatte Champignons, Pfifferlinge, Kräuterseitlinge, Austernpilze und Shiitake Pilze...
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Tomaten häuten, entkernen und würfeln. Petersilie hacken. Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Kräuterbutter in einer Pfanne schmelzen. Petersilie darin andünsten, Pilze zugeben und ca 5 min braten. Tomaten zugeben, mit Brühe und sahne aufgießen, aufkochen und die Sauce köcheln lassen.
  3. Jetzt die Pasta in Salzwasser bissfest garen. Sauce mit salz und Pfeffer abschmecken. Sauce mit den Nudeln mischen und servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Frühstücksmuffins

Frühstücksmuffins
Rezept drucken
Ein gesunder Start in den Tag... Fruchtig,saftig, lecker.... Butte nicht mit einem typischen Muffin vergleichen. Vollkernmehl, Haferflocken und Kokosblütenzucker sorgen für einen anderen Geschmack, der sehr lecker ist... Aber wie der Name schon sagt soll es zum Frühstück passen und nicht zum Nachmittagskaffee...
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Frühstücksmuffins
Rezept drucken
Ein gesunder Start in den Tag... Fruchtig,saftig, lecker.... Butte nicht mit einem typischen Muffin vergleichen. Vollkernmehl, Haferflocken und Kokosblütenzucker sorgen für einen anderen Geschmack, der sehr lecker ist... Aber wie der Name schon sagt soll es zum Frühstück passen und nicht zum Nachmittagskaffee...
Portionen
12 Stück
Portionen
12 Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Muffinform mit Papierförmchen bestücken. Ofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und klein würfeln. Banane mit Buttermilch und Orangensaft mixen.
  3. Mehl, Haferflocken und Backpulver mischen. Eier mit Zucker cremig rühren. Öl einlaufen lassen. Bananenmix zugeben. Mehlmischung nur so lange unterrühren bis alles vermischt ist. Mangowürfel unterheben.
  4. Teig auf die vorbereitete Form verteilen und im heißen Ofen ca 30 min goldbraun backen...
Rezept Hinweise

Einfrieren ist kein Problem.

Dieses Rezept teilen