Bruschetta

Bruschetta
Rezept drucken
Wenn die Zeit losgeht mit frischen sonnengereiften Tomaten freue ich mich immer auf diese klassische Vorspeise und freue mich jedes mal darüber wie man aus so wenigen Zutaten etwas fantastisches entstehen lassen kann, immer wieder einfach immer wieder genial lecker. Da greift die ganze Familie gerne zu...
Portionen
ca 12 Stück
Portionen
ca 12 Stück
Bruschetta
Rezept drucken
Wenn die Zeit losgeht mit frischen sonnengereiften Tomaten freue ich mich immer auf diese klassische Vorspeise und freue mich jedes mal darüber wie man aus so wenigen Zutaten etwas fantastisches entstehen lassen kann, immer wieder einfach immer wieder genial lecker. Da greift die ganze Familie gerne zu...
Portionen
ca 12 Stück
Portionen
ca 12 Stück
Zutaten
Portionen: 12 Stück
Anleitungen
  1. Tomaten waschen, halbieren, Kerne und Saft entfernen und klein schneiden. Petersilie und Basilikum waschen von Stielen befreien und klein schneiden. Knoblauchzehen klein hacken.
  2. Tomaten, Petersilie, Basilikum und Knoblauch in eine Schüssel geben und mit Öl und Salz, Pfeffer vermischen.
  3. Ciabatta oder Baguette schräg in Scheiben schneiden. Im heißen Ofen oder Grillstäben mit Sichtkontakt auf einem Blech von beiden Seiten kurz anrösten. (dauert je nach Ofen 2-4 min).
  4. Aus dem Ofen nehmen, Tomatenmischung darauf verteilen und zugreifen.
Rezept Hinweise

Wer das Knoblaucharoma liebt kann nach dem anrösten mit der Schnittfläche einer Knoblauchzehe über das Brot reiben. Kann man, ist aber kein Muss.

Dieses Rezept teilen
 

Buchvorstellung *Christina Macht Was*

Diese Buchvorstellung bin ich euch längst schuldig…  Aber gut Ding will Weile haben…Und das hat dieses Buch mehr als verdient… Es läuft mit dem Untertitel Veggie, Lecker, Anders und ist 2016 beim Jan Thorbecke Verlag erschienen. www.thorbecke.de

IMAG4355[1]

 

Christina Hess hat dieses Werk verfasst und auch alle Bilder selbst gemacht. Christina ist auch Foodbloggerin. Ein Blog den ihr nicht verpassen solltet, was sie ausmacht sind ihre innovtiven Rezepte mit persönlichem Charme. Vegetarisch aber anders, dazu später mehr. Ihr findet ihren Blog unter http://www.christinamachtwas.blogspot.de/

Aufbau vom Buch:

Bevor es mit den Rezepten losgeht erfahrt ihr in einem Vorwort einiges von Christina, weiter geht´s mit Basics & Tipps und Grundrezepten wie Hefeteig, Quark-Öl-Teig und Mürbeteig. Gleich danach geht es los mit den Kapiteln und die sind alles andere als langweilig wie ihr gleich sehen werdet.

  • Kapitel 1 KOPF: lecker & gesund  Darunter erfahrt ihr sofort was mit Kopf ausgedrückt werden soll, nämlich das gesunde Ernährung oft im Kopf statt findet. Es erwarten euch Rezepte wie Nicecream, Nussbutter oder Vegane Bohnen Brownies
  • Kapitel 2 NASE: exotisches Gerüche wahrnehmen, Horizont erweitern, neues ausprobieren. Kimchi-Sushi, BBQ-Sauce mit Espresso, Erdbeersalat mit Ofenspargel sind perfekte Beispiele dafür
  • Kapitel 3 HERZ: Lieblingsrezepte Wo hat man Lieblinge? Natürlich im Herz… Für die Autorin sind das z.B Tonkatorte, Topfenknödel mit roter Grütze oder Papaya Scones
  • Kapitel 4 BAUCH: Soulfood Essen für die Seele für ein gutes Gefühl im Bauch, dafür sorgen z.B Tomaten-Broccoli-Crumble,  Rustic One Pot Pasta oder Mexikanischer Seven-Layers-Dip
  • Kapitel 5 Hände: Kneten &Backen Die Hände können viel leckeres herstellen. Wie wäre es da z.B mit Brötchenrad mit Brie, Käse-Kräuter-Faltenbrot oder Overnight Cinnamon Buns
Ich kann das Buch ehrlich jedem ans Herz legen. Nicht nur Vegetariern denn dieses Buch hebt sich ab, weil es so herrlich anders ist. Bunt gemischt, lebendig, neu. Einfach genial…ich hab schon vieles getestet, die Rezepte hören sich nicht nur toll an und sehen toll aus, sondern schmecken auch so..
Mein Dank geht an den Thorbecke Verlag die mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben. Meine persönliche Meinung bleibt davon unberührt.

Pizzabrot

Pizzabrot
Rezept drucken
Pizzabrot ist hier gerne gesehen, euch erwartet ein softes Brot mit tollen Aromen. Am allerliebsten pur, Belag scheidet hier aus da das Brot ehrlich nen tollen Eigengeschmack hat. Hier wird es gerne zu nem Salat gegessen oder einfach pur... Ihr werdet staunen wie schnell es abnimmt... Noch ne gute Nachricht... Ihr braucht keine Maschine. Schüssel und Löffel und los gehts
Portionen
25 cm Kastenform
Portionen
25 cm Kastenform
Pizzabrot
Rezept drucken
Pizzabrot ist hier gerne gesehen, euch erwartet ein softes Brot mit tollen Aromen. Am allerliebsten pur, Belag scheidet hier aus da das Brot ehrlich nen tollen Eigengeschmack hat. Hier wird es gerne zu nem Salat gegessen oder einfach pur... Ihr werdet staunen wie schnell es abnimmt... Noch ne gute Nachricht... Ihr braucht keine Maschine. Schüssel und Löffel und los gehts
Portionen
25 cm Kastenform
Portionen
25 cm Kastenform
Zutaten
Portionen: Kastenform
Anleitungen
  1. Backform fetten. Tomaten auf einem Zewa entfetten und zusammen mit den Oliven grob hacken.
  2. Mehl mit Backpulver, Trockenhefe und Pizzagewürz in einer Schüssel verrühren. Salz, Wasser und Öl zugeben und alles mit einem Löffel kräftig verschlagen. (Teig ist flüssig). Tomaten und Olivenwürfel unterschlagen. Teig in die Form geben und abgedeckt 15 min an einem warmen Ort gehen lassen. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  3. In den Ofen eine backfeste Schüssel mit Wasser auf den Ofenboden stellen. Brot längs 1 cm tief einschneiden. Im heißen Ofen 35 min backen. Aus der Form nehmen und ohne Form im Ofen 10 min fertig backen damit es außen knusprig wird. Auskühlen lassen und genießen.
Dieses Rezept teilen