Pide mit Hack und Feta

Pide mit Hack und Feta
Rezept drucken
Pide ist ein Gericht aus der türkischen Küche, welches bei jung und alt beliebt ist. Der Hefeteig geht wunderbar auf und lässt sich toll verarbeiten. Die Hackfüllung ist sehr saftig durch Tomaten, Ajvar und Tomatenmark. Bei den Gewürzen müsst ihr schauen was euch am liebsten ist, ich mag den säuerlich fruchtigen Geschmack von Sumach ( bekommt ihr unter anderem bei www.zauberdergewuerze.de). Alternativ geht auch Kreuzkümmel, Baharat oder Pul Biber
Portionen
8 Pide
Portionen
8 Pide
Pide mit Hack und Feta
Rezept drucken
Pide ist ein Gericht aus der türkischen Küche, welches bei jung und alt beliebt ist. Der Hefeteig geht wunderbar auf und lässt sich toll verarbeiten. Die Hackfüllung ist sehr saftig durch Tomaten, Ajvar und Tomatenmark. Bei den Gewürzen müsst ihr schauen was euch am liebsten ist, ich mag den säuerlich fruchtigen Geschmack von Sumach ( bekommt ihr unter anderem bei www.zauberdergewuerze.de). Alternativ geht auch Kreuzkümmel, Baharat oder Pul Biber
Portionen
8 Pide
Portionen
8 Pide
Zutaten
Hefeteig
Füllung
Portionen: Pide
Anleitungen
  1. Für den Teig die Hefe in der lauwarmen Milch und Wasser auflösen. Mehl, Salz und Öl zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca 1 Stunde gehen lassen bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  2. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Mit allen Füllungszutaten außer dem Feta verkneten. ( Füllung ist sehr saftig). Ofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.
  3. Teig in 8 Stücke teilen. (ca 100g). Auf bemehlter Fläche längliche Fladen rollen. Füllung als Strang in der Mitte darauf geben, Seite zur Füllung hin ein Stück einklappen. Die Enden spitz zusammennehmen und verdrehen. So habt ihr die Typische Schiffsform.
  4. Schiffchen leicht in die Länge ziehen und auf 2 mit Backpapier belegten Blechen verteilen. Feta zerkrümeln und auf der Füllung verteilen. Im heißen Ofen ca 25 min backen.
  5. Schmecken warm und kalt.
Dieses Rezept teilen
 

Amerikaner

Amerikaner
Rezept drucken
Meine Lieblingsamerikaner... Auf der Facebookseite waren sie schon der Renner... Aber dank eines Fotos meiner Freundin wurde ich daran erinnert das sie hier fehlen.... und das geht mal gar nicht... So einfach, so schnell, vanilig, soft, lecker.... Fürs dekorieren waren meine Kinder zuständig...Kinder sind ja gerne kreativ und selbst die jüngste hatte Spaß...
Portionen
15 Stück
Portionen
15 Stück
Amerikaner
Rezept drucken
Meine Lieblingsamerikaner... Auf der Facebookseite waren sie schon der Renner... Aber dank eines Fotos meiner Freundin wurde ich daran erinnert das sie hier fehlen.... und das geht mal gar nicht... So einfach, so schnell, vanilig, soft, lecker.... Fürs dekorieren waren meine Kinder zuständig...Kinder sind ja gerne kreativ und selbst die jüngste hatte Spaß...
Portionen
15 Stück
Portionen
15 Stück
Zutaten
Teig
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Ofen auf 160 Grad Umluft/Heißluft vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier belegen.
  2. Butter, Zucker, Vanillezucker und Vanille schaumig rühren. Eier zugeben. Milch ebenfalls.Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.
  3. Teig in einen Einmalspritzbeutel geben und mit Abstand Bällchen aufs Blech spritzen. Evtl Spitzen mit einem nassen Löffel begradigen. Bitte nicht platt machen. Die Amerikaner laufen von allein auseinander.
  4. Die Bleche nacheinander im heißen Ofen ca 14 min backen. Auskühlen lassen.
  5. Für den Guss Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren. Amerikaner bepinseln und dekorieren. Wir hatten Zuckerperlen, Schokostreußel, Smarties und Genussgold auf Wolke 10 Gewürz.
Rezept Hinweise

Natürlich könnt ihr auch einen Schokoguss verwenden.

Dieses Rezept teilen
 

Spinat-Lachs-Rolle

Spinat-Lachs-Rolle
Rezept drucken
Bei diesem Rezept muss ich laaaange zurück schauen. Vor ca 8 Jahren hab ich das mal im Tv beim perfekten Dinner gesehen und mir gedacht ob es ernsthaft klappt aus Eiern und Spinat, Käse ne Platte zu backen die man rollen kann... Ich war mehr als skeptisch... Aber man kann... Seitdem gehört diese Vorspeise einfach zum Dezember dazu. Optisch toll und mega lecker.
Spinat-Lachs-Rolle
Rezept drucken
Bei diesem Rezept muss ich laaaange zurück schauen. Vor ca 8 Jahren hab ich das mal im Tv beim perfekten Dinner gesehen und mir gedacht ob es ernsthaft klappt aus Eiern und Spinat, Käse ne Platte zu backen die man rollen kann... Ich war mehr als skeptisch... Aber man kann... Seitdem gehört diese Vorspeise einfach zum Dezember dazu. Optisch toll und mega lecker.
Anleitungen
  1. Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Blech mit Backpapier belegen. Spinat auftauen lassen oder im Topf bei kleiner Hitze garen. Eier schaumig schlagen. Spinat etwas ausdrücken und zu der Schaummasse geben und einarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Spinat-Ei-Masse auf dem Blech verteilen mit Käse bestreuen und im heißen Ofen 12-14 min backen.
  2. Arbeitsplatte mit einem weiteren Backpapier belegen. Spinatplatte darauf kippen. Backpapier vorsichtig abziehen und ein paar Minuten abkühlen lassen. Frischkäse darauf verstreichen. Mit Lachsscheiben belegen und mit Limettensaft beträufeln. Fest aufrollen und mit Klarsichtfolie einschlagen. Für ca 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  3. In Scheiben schneiden und mit Balsamicocreme servieren.
Dieses Rezept teilen